Wahlen 2021
In Reinach geht es in die zweite Runde: Reicht der Vorsprung von Rudolf?

Im Rennen um das Amt des Gemeindeammanns liegt SVP-Mann Bruno Rudolf mit 630 Stimmen deutlich vorne.

Natasha Hähni
Drucken
Philipp Härri, Pia Müller, Bruno Rudolf und Rudolf Lanz

Philipp Härri, Pia Müller, Bruno Rudolf und Rudolf Lanz

Fabio Baranzini

Schon fast am Ziel sein und dann noch von Giger abgefangen werden –wiederholt sich für die SVP das Wahl-Debakel vom Sommer 2018? Damals fehlten ihrem offiziellen Kandidaten im ersten Wahlgang sechs Stimmen, im zweiten wurde er dann von Jules Giger (parteilos) geschlagen. Im Kampf um das Amt des Gemeindeammanns, um die Nachfolge von Urgestein Martin Heiz (FDP), liegt Giger relativ weit abgeschlagen auf dem zweiten Platz hinter Bruno Rudolf (SVP).

Doch gehen die Stimmender beiden anderen Kandidaten, die aus dem Rennen sind (insgesamt 449 Stimmen), zu ihm über, kann er am 28. November im zweiten Wahlgang Bruno Rudolf schlagen. Dann finden wieder Eidgenössische Wahlen statt mit ähnlichen Vorlagen wie gestern. Gestern Sonntag lag die Stimmbeteiligung bei den kommunalen Wahlen bei 37,4 Prozent.

Nach 34 Jahren tritt Matin Heiz, der amtsälteste Gemeindeammann des Kantons zurück.

Nach 34 Jahren tritt Matin Heiz, der amtsälteste Gemeindeammann des Kantons zurück.



Chris Iseli / WYS

Er war im Gotthard-Basis-Tunnel, als er die Ergebnisse las

Von den Gewählten hat Rudolf knapp am schlechtesten abgeschnitten. Giger hingegen liegt nur 50 Stimmen hinter dem langjährigen Gemeinderat und neuen Vizeammann Rudolf Lanz. Am meisten Stimmen holt Pia Müller. «Das grenzt an einWunder», findet sie.

Normalerweise würden die Neuen immer die meisten Stimmen erhalten. Ein Konzept, das für Schulpflegepräsident Nino Bottino nicht aufging. Er erhielt am Wahlsonntag die wenigsten Stimmen. An der Wahlfeier ist er einer der beiden, die nicht anwesend waren.

Trotz zwei Absenzen: Die Wahlfeier in Reinach ist gut besucht.

Trotz zwei Absenzen: Die Wahlfeier in Reinach ist gut besucht.

Natasha Hähni / Aargauer Zeitung

Der andere, Jules Giger, musste arbeiten. Das habe er schon lange gewusst, sagt er am Telefon. «Die offizielle Einladung an das Fest habe ich zu spät gesehen», so der Lokführer. Gefreut habe er sich trotzdem sehr. «Ich habe noch im Zug allen per Whatsapp gratuliert. Bruno habe ich geschrieben, dass es jetzt in die zweite Runde geht», so Giger.

Den zweiten Wahlgang am 28. November habe er sich dick im Kalender eingetragen. Dann wird entschieden, wer das Rennen um das Ammann-Amt in Reinach gewinnt.

Frischer Wind als Trost für die Nicht-Wahl

Ein Rennen, das ohne Thomas Brem stattfinden wird. Seine Firma will der 53-Jährige dennoch, wie während dem Wahlkampf versprochen, nach Reinach bringen.

Auch Markus Bitterli sieht die Nicht-Wahl in den Rat und als Gemeindeammann sportlich: «Zumindestist ein Junger gewählt worden. Der bringt frischen Wind in den Rat.» Ob der 65-jährige Bitterli in vier Jahren nochmals antreten wird, wisse er noch nicht. Die Freude am 31-jährigen Philipp Härri, teilt unter anderem auch seine FDP-Parteikollegin und bisherige Gemeinderätin PiaMüller:«Ich bin so dankbar, ihn dabei zu haben.»

Bruno Rudolf, der langjährige Vizeammann will neuer Ammann werden.
5 Bilder
Rudolf Lanz übernimmt das Amts von Bruno Rudolf. Dieses hat ihm niemand strittig gemacht.
Pia Müller überzeugte die meisten Reinacherinnen und Reinacher an der Urne.
Philipp Härri soll frischen Wind in den sonst bisherigen Gemeinderat.
Julius Giger rutschte 2018 in den Gemeinderat nach. Jetzt will er um das Ammann-Amt kandidieren.

Bruno Rudolf, der langjährige Vizeammann will neuer Ammann werden.

Fabio Baranzini

Absolutes Mehr 740

Gemeinderat

Pia Müller (FDP, bisher) 1251
Julius Giger (parteilos, bisher) 1097
Rudolf Lanz (SP, bisher) 1047
Philipp Härri (FDP, neu) 993
Bruno Rudolf (SVP, bisher) 971

Markus Bitterli (parteilos, neu) 705
Thomas Brem (parteilos, neu) 520
Gaetano Nino Bottino (SVP, neu) 424

Gemeindeammann
Bruno Rudolf (SVP, neu) 630
Julius Giger (parteilos, neu) 322
Markus Bitterli (parteilos, neu) 321
Thomas Brem (parteilos, neu) 128

Vizeammann
Rudolf Lanz (SP, neu) 806
Julius Giger (parteilos, neu) 111
Bruno Rudolf (SVP, bisher) 94
Philipp Härri (FDP, neu) 94
Pia Müller (FDP, neu) 78
Markus Bitterli (parteilos, neu) 67
Gaetano Nino Bottino (SVP, neu) 43
Thomas Brem (parteilos, neu) 43
*fett = gewählt

Aktuelle Nachrichten