Kölliken
FC Kölliken feiert 100 Jahre – auch der FC Aarau ist mit von der Partie

Der Fussballclub Kölliken feiert sein 75-jähriges Bestehen – und das 25-Jahre-Jubiläum der Sportstätte Walke. Der Sportchef erklärt, wie man die Geburtstage gebührend feiern will.

Florian Wicki
Drucken
Schon 1960 machte der FC Kölliken eine gute Figur – heuer feiert er ein grosses Jubiläum.

Schon 1960 machte der FC Kölliken eine gute Figur – heuer feiert er ein grosses Jubiläum.

Bild: zvg

Der Fussballbetrieb reicht in Kölliken schon weit zurück. Laut dem Archiv des FC Kölliken wurde der erste Fussballclub bereits im Jahr 1934 gegründet. Damals liess die Motivation der Club-Mitglieder noch zu wünschen übrig, ist in den Aufzeichnungen doch von «Schaffensunlust» die Rede – eine der Versammlungen wurde mangels Disziplin abgebrochen, der Verein schliesslich 1936 bereits wieder aufgelöst.

Der nächste Anlauf sollte erfolgreich sein: Am 10. Juli 1947 wurde der FC Kölliken in seiner jetzigen Form gegründet. Nicht in Form waren damals die Spieler, heisst es in den Aufzeichnungen: «Folgende Mängel der 1. Mannschaft wurden festgestellt: Körperbeherrschung, Ballgefühl, Zusammenspiel, Taktik.»

Das hat sich in den darauffolgenden 75 Jahren stark geändert: Der Verein war in der 3., der 2., und zeitweilen auch in der 1. Liga präsent – und hat beispielsweise in den 2000ern auch zweimal den Aargauer Cup gewonnen. So qualifizierte sich der FC Kölliken für den Swisscom Cup, weshalb daraufhin mit dem FC Luzern auch eine Super-League-Mannschaft die Sportstätte Walke besuchte – der Zuschauerrekord von damals, 2500 Personen sahen sich das Spiel in Kölliken an, ist bis heute ungebrochen.

Mangelte es Ende der 40er noch an Körperbeherrschung, hatte sich das schon bald erledigt.

Mangelte es Ende der 40er noch an Körperbeherrschung, hatte sich das schon bald erledigt.

Bild: zvg

Der Verein verzeichnet heute rund 350 Mitglieder, davon über 200 Juniorinnen und Junioren. Auch einer der berühmtesten Schweizer hat seine ersten Fussballschritte beim FC Kölliken gemacht: So war der Ex-Kölliker René Baumann – bekannt als DJ Bobo – einst Captain und Platzwart im Verein, bevor er seine Fussballkarriere den Breakdance-Stunden zuliebe an den Nagel gehängt hat.

Testspiel mit dem FC Aarau und Livemusik als Attraktion

Das 75-Jahre-Jubiläum hätte man eigentlich bereits im vergangenen Jahr feiern wollen, erklärt Sportchef und OK-Mitglied Marco Werthmüller. Corona habe das aber verhindert: «Wir hatten im letzten Jahr zu wenig Planungssicherheit – darum haben wir uns entschieden, die Feier zu verschieben und mit dem 25-Jährigen der Sportstätte Walke zu verbinden.»

Die Feier findet nun am 23. und 24. Juni statt – fast 76 Jahre nach der Gründung des Vereins. Dafür greift der FC Kölliken in die Vollen, so Werthmüller: «Wir stellen auf dem Parkplatz der Sportstätte Walke ein grosses Festzelt auf.» Platz finden darin rund 500 Personen, dazu kommen Kochzelte und ein Barbetrieb.

Andreas Hilfiker (hinten links) war früher selber beim FC Kölliken.

Andreas Hilfiker (hinten links) war früher selber beim FC Kölliken.

Bild: zvg

Am Freitag soll der Festbetrieb um 17.30 Uhr starten. Dann findet für die über 40 Sponsoren ein Apéro statt. Das erste Highlight geht um 19 Uhr los, so Werthmüller: «Der FC Aarau trägt ein Testspiel auf der Walke aus.» Der Gegner stehe noch nicht fest, fügt er an. Den Kontakt hergestellt habe FCA-Torwart-Trainer Andreas Hilfiker, erzählt Werthmüller: «Andreas ist selber Kölliker und hat seine ersten Fussball-Jahre in unserem Club verbracht.» Nach diesem tritt die in der Region verankerte Band «Gogo and the Gogo Girls» auf.

Am Samstagnachmittag gibt es ein Programm für Familien, Kinder und die gesamte Bevölkerung. Danach folgt der offizielle Festakt, dafür will das OK ins Vereinsarchiv eintauchen und wichtige bis witzige Anekdoten zum Besten geben. Im Anschluss spielt die bekannte deutsche Cover-Band Blaumeisen, danach wird – wie übrigens am Freitag – bis in die frühen Morgenstunden Barbetrieb herrschen. Weitere Programmpunkte sind in Planung.