Selbstunfall im Störzli in Reitnau: Der 19-jährige Schweizer kam um 21.15 Uhr mit seinem Auto von der Strasse ab. Der Neulenker aus der Region war mit einem VW in eine Rechtskurve, worauf er geradeaus von der Fahrbahn abkam, wie die Kantonspolizei mitteilt. 

Auf dem Dach liegend kam das Unfallauto an einer Fassade einer Liegenschaft zum Stillstand. "Alle vier Insassen konnten sich aus dem beschädigten Fahrzeug befreien", teilt die Kantonspolizei mit. Mehrere Ambulanzen brachten die Insassen ins Spital. "Sie dürften alle nur geringfügige Verletzungen erlitten haben."

Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs eingeleitet. Sie nahm dem Unfallfahrer den Führerausweis auf Probe vorläufig zu Handen der Entzugsbehörde ab. Der Sachschaden an Fahrzeug und Gebäude kann noch nicht genau beziffert werden.

Neben der Kantonspolizei standen auch die Regionalpolizei Zofingen und die Feuerwehr AttelwilReitnau im Einsatz. 

Die Polizeibilder vom November: