Lenzburg
Verkehrsbehinderungen an Schlossgasse und Burghaldenstrasse

In Lenzburg wird am östlichen Ende der Burghaldenstrasse sowie an der Schlossgasse gebaut. Bis Ende Mai kommt es deshalb zur Verkehrsbehinderungen und Umleitungen.

Toni Widmer
Drucken
Teilen
Auf der Lenzburger Schlossgasse herrscht zurzeit Einbahnverkehr. to

Auf der Lenzburger Schlossgasse herrscht zurzeit Einbahnverkehr. to

Toni Widmer

In Lenzburg kommt es an der Schlossgasse sowie im Kreuzungsbereich von Schlossgasse und Burghaldenstrasse bis Ende Mai zu Verkehrsbehinderungen. Der Verkehr wird in den verschiedenen Bauphasen einspurig über die Abzweigung Stadtgässli, Burghaldenstrasse und Schlossgasse geführt, die Haltestelle Lenzburg Burghalde wird ab 11. April zum Stadtgässli verlegt.

Der südliche Teil der Schlossgasse bis zur Martha-Ringier-Strasse muss während der Belagsarbeiten für rund drei Tage vollends gesperrt werden. Der genaue Zeitpunkt wird zu gegebener Zeit mitgeteilt. Für die Deckbelagsarbeiten Ende Mai im Knotenbereich, wird der ganze Verkehr via Metzgplatz-Städtgässli umgeleitet.

Die am Donnerstag in Angriff genommenen Arbeiten dienen einerseits dem Werkleitungsbau. Zum andern wird jetzt die bewilligte Strassenraum-Umgestaltung eingeleitet.

Weil im Kreuzungsbereich Burghaldenstrasse/Schlossgasse ohnehin ein neuer Belag nötig ist, soll mit einer Aufplattung ein platzartiger Raum zwischen Hirzelhaus und Burghalde geschaffen werden. Damit wird eine absatzfreie Querung möglich, was den Langsamverkehr für Fussgänger erleichtert. Mit der Verbesserung der Vorplätze bei ihren Liegenschaften trägt auch die Ortsbürgergemeinde ihren Teil zum Projekt der Verkehrsberuhigung und optischen Aufwertung im östlichen Teil der Burghaldenstrasse bei. (to)

Aktuelle Nachrichten