Seon

Hightech-Ausrüstung vom Billig-Discounter: Otto's verkauft Mammut-Artikel zum Schnäppchenpreis

Die Tiefpreise von Otto's sorgen nicht nur beim Aargauer Unternehmen Mammut, sondern auch bei den Fachhändlern der Hightech-Outdoorprodukte für rote Köpfe. (Archivbild)

Die Tiefpreise von Otto's sorgen nicht nur beim Aargauer Unternehmen Mammut, sondern auch bei den Fachhändlern der Hightech-Outdoorprodukte für rote Köpfe. (Archivbild)

Die Seoner Firma Mammut ist berühmt für ihre hochwertigen Outdoor-Artikel. Das Aargauer Unternehmen verkauft seine Jacken, Rucksäcke und Kletterartikel ausschliesslich über den Fachhandel oder die eigenen Läden. Doch nun sind die Hightech-Produkte zu Spottpreisen beim Billig-Discounter Otto's aufgetaucht.

Dies berichtet die Tageszeitung «Blick» am Dienstagmorgen. Demnach sei bei Otto's Warenposten beispielsweise eine Freeride-Jacke für 299 Franken im Sortiment aufgetaucht, die beim Aargauer Outdoorhändler 540 Franken koste.

Auch ein Lawinenrucksack, der von Mammut für 860 Franken verkauft wird, verschleudert Otto's für 479 Franken und lockt so Schnäppchenjäger in dessen sechs Ski-Outlets in der Schweiz.

So wirbt Otto's in seinem aktuellen Outlet-Prospekt für die Mammut-Produkte.

Die Tiefpreise sorgen nicht nur beim Aargauer Unternehmen, sondern auch bei den Fachhändlern der Hightech-Outdoorprodukte für rote Köpfe.

Dem «Blick» liege eine E-Mailnachricht von Mammut vor, die kürzlich an Handelspartner in der Schweiz versendet wurde. Darin distanziert sich das Seoner Unternehmen von den Schnäppchenangeboten und schreibt: «Wir beliefern ausschliesslich autorisierte Mammut-Fachhändler. Die Otto’s AG gehört nicht dazu.»

Otto's lässt das Schreiben von Mammut kalt

Weiter schreibt Mammut: «Mittels Recherchen konnten wir ermitteln, dass die Artikel aus Deutschland geliefert wurden. Dieser Verkaufskanal wurde von Mammut bereits geschlossen. Wir prüfen weitere rechtliche Schritte.»

Mark Ineichen, Geschäftsführer der Otto's AG fürchtet indes keine Klage, wie er gegenüber «Blick» erklärt: «Gegen was und wen will Mammut denn klagen?», fragt er und fügt hinzu, dass man die Outdoor-Markenware aus der aktuellen und aus früheren Kollektionen ganz legal wie andere Produkte im Ausland besorgt habe.

Ineichen will dem Aargauer Outdoor-Hersteller trotz Parallelimport-Stopp die Stirn bieten: «Auch wenn die deutsche Mammut-Quelle jetzt trockengelegt ist, haben wir genug Ware für den ganzen Winter.»

Mammut führt selbst zwei Outlet-Stores

Günstiger gibt's die hochwertigen Outdoor-Artikel von Mammut übrigens nicht nur bei Otto's, sondern auch in den beiden Mammut-Outlets in Seon. Jeweils Ende Jahr verkauft das Aargauer Unternehmen seine Schuhe, Jacken und weitere Artikel aus früheren Kollektionen günstig ab Rampe im Industriegebiet Birren. 

Auch am Hauptsitz verkauft der Outdoor-Riese vergünstigte Produkte. Seit ein paar Monaten gibt es dort einen Outlet-Laden mit Modellen aus früheren Kollektionen. Dieser ist werktags von 10 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 17 Uhr geöffnet. (luk)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1