Lenzburger «Krone»
Apero im Weihnachtsdorf: Diese Gastro-Idee ist nicht Corona geschuldet

In der Lenzburger «Krone» wird der Apéro in einem Weihnachtsdorf serviert.

Drucken
Spezielle Apéro-Location auf der «Krone»-Terrasse.

Spezielle Apéro-Location auf der «Krone»-Terrasse.

jgl

Auf der Terrasse des Hotels Krone gibt es heuer ein Weihnachtsdorf. In geschmückten Holzhäuschen kann man sich vor Wetter und Aerosolen geschützt an einem Gläschen Glühwein wärmen. Eine typische Corona-Idee? «Nein, ganz im Gegenteil», sagt «Krone»-Direktor Harald Raab. Das Weihnachtsdorf hätte eigentlich eine zusätzliche Apéro-Location des Hotels Krone während der Adventssaison werden sollen. «Normalerweise haben wir ab Mitte November jeden Freitag zwei bis drei Anlässe.»

Für die Essen habe es in der «Krone» genug Platz, doch bei den Apéros im Foyer könne es bei zwei grösseren Veranstaltungen zu einem Engpass kommen, sagt Raab. Das Weihnachtsdorf sei also schon länger geplant gewesen und als dieses Jahr ein Anlass nach dem anderen abgesagt wurde, beschloss das «Krone»-Team, das Dorf trotzdem aufzubauen. «Ich denke, wir können in dieser Jahreszeit und besonders in diesem Jahr alle etwas Herzerwärmendes brauchen», sagt Raab. Und so leuchten die Lichtlein auf der Terrasse warm und einladend, nach Anmeldung beim Service im Haus gibt es Getränke oder eine Kürbissuppe.

Konsumieren ist gemäss den aktuell geltenden Coronamassnahmen nur im Sitzen erlaubt. Die Weihnachtshäuschen kommen gut an, sagt Raab. «Sie werden rege von den Restaurantgästen genutzt, um dort den Aperitif einzunehmen oder zwischen den Gängen etwas frische Luft zu schnappen.» (jgl)