Sicherheit
Schlittler sorgten für Parkier-Chaos – das wird die Aargauer Polizei am Wochenende verhindern

Es schneit und schneit und schneit – aktuell auch im Aargau. Weil es am Wochenende an verschiedenen Orten im Kanton Aargau wegen Schlittlern zu erhöhtem Verkehrsaufkommen kommen könnte, haben die Regionalpolizeien vorgesorgt.

Drucken
Teilen

(cri/luk) Jung und Alt sind am vergangenen Wochenende im Kanton Aargau vom Schnee nach draussen gelockt worden. Es wurde geschlittelt und sogar Ski gefahren. Dass sich viele Wintersport-Fans auf die weissen Hügel begaben, sorgte aber auch vielerorts für Chaos. Für Parkier-Chaos.

Die Parkiermöglichkeiten sind zum Beispiel auf der Staffelegg wie aber auch auf dem Rotberg begrenzt. Um ein weiteres derartiges Verkehrsaufkommen und die Gefährdung der Verkehrssicherheit zu vermeiden, haben sich die zuständigen Regionalpolizeien Fricktal, Zurzibiet und Brugg Gedanken gemacht und für das kommende, möglicherweise weisse, Wochenende vorgesorgt.

Mehr Polizeipräsenz

In Absprache mit dem kantonalen Departement Bau, Verkehr und Umwelt sowie den Standortgemeinden werden die Strassenabschnitte beispielsweise auf der Staffelegg oder dem Rotberg mit Parkverbotsschildern ausgestattet – zur zusätzlichen Verdeutlichung. Das schreiben die zuständigen Regionalpolizeien in einer Medienmitteilung vom Mittwoch.

Weiter heisst es darin, dass die Polizeipräsenz deutlich erhöht werde. Die Polizei will aber nicht den Spielverderber spielen. Sie schreibt in der Mitteilung abschliessend:

Bei diesen Massnahmen geht es nicht darum, das Schlitteln oder Wandern in der verschneiten Landschaft zu verbieten. Sie dienen der Verkehrssicherheit.

Parkverbot fürs kommende Wochenende

Auch auf der Kantonsstrasse zwischen der Saalhöhe und der Klinik Barmelweid kam es am Wochenende zu Verkehrsbehinderungen wegen parkierten Autos von schneebegeisterten Freizeitlern. Dies bestätigt Kai Schnetzler, Leiter der Sektion Verkehrssicherheit beim Departement Bau, Verkehr und Umwelt des Kantons Aargau auf Anfrage.

Die Verkehrssituation habe sich ähnlich wie auf der Staffelegg oder dem Rotberg in Villigen dargestellt. Allerdings sei die Strasse zur Klinik etwas spezieller, wie Schnetzler erklärt: «Neben dem Busbetrieb verkehren dort in Notfallsituationen auch Krankenwagen. Wenn die Strasse zuparkiert wird oder wegen eines wendenden Fahrzeugs blockiert wird, kommt es zu heiklen Situationen.»

Aus diesem Grund werde für das kommende Wochenende ein Parkierverbot für die Strasse verhängt. Wer sich nicht daran halte, werde von der Polizei gebüsst. Auch das Gelände der Klinik Barmelweid inklusive dem Parkhaus wird bewacht und für Freizeitausflügler gesperrt sein.