Boser&Böser

Ladys unter sich: «Ich finde Putin nicht ganz unattraktiv»

«Boser&Böser» über Jolanda Spiess-Hegglin und Vladimir Putin: Ausschnitte aus der aktuellen Sendung.

«Boser&Böser» über Jolanda Spiess-Hegglin und Vladimir Putin: Ausschnitte aus der aktuellen Sendung.

Sind Politiker und Politikerinnen sexy? Und dürfen die das überhaupt? Die Ladys um Patricia Boser amüsieren sich prächtig über Playmobil-Frisuren, 80er-Jahre-Looks und mächtige Männer.

Angela Merkel ist es nicht unbedingt, Barack Obama schon eher, aber ganz sicher Natalie Rickli und Aussenminister Didier Burkhalter – attraktiv.

Aber wie sexy sollen und dürfen Politikerinnen und Politiker sein? Schliessen sich Politik und Attraktivität aus? Oder sind mächtige Menschen gar per se sexy?

Filmemacherin Güzin Kar, Bloggerin Sabrina Pesenti und Schauspielerin Tamara Cantieni diskutieren bei «Boser & Böser» das Thema mit einem humorvollen und durch und durch weiblichen Blick.

«Mir gefällt das Maliziöse»

Dabei kommt die eine oder andere überraschende Ansicht ans Licht. Sabrina Pesenti gibt zum Beispiel unumwunden zu: «Ich finde Putin nicht ganz unattraktiv.»

«Um Gottes Willen!», finden da nur die anderen Ladys nur. An Putin gefalle ihr das «Maliziöse», das Böse, verteidigt sich Pesenti.

«Jolanda Spiess-Hegglin ist sexy»

Zu Jolanda Spiess-Hegglin, der Zuger Grünen-Politikerin, die wegen eines Sex-Skandals von sich reden gemacht hatte, sagt die Bloggerin: «Ich glaube, sie ist sexy, sie hat gern Sex.» Da sind sich die Frauen immerhin einig.

Wenn sich übrigens Güzin Kar «ums Verrecke» einen Politiker aussuchen müsste – «Mir gefallen Politiker generell nicht» – dann wäre es der Schweizer Innenminister Alain Berset.

Tamara Cantieni gefällt US-Präsident Barack Obama: «Der hat etwas Mondänes, er ist cool.»

Sehen Sie den ganzen Ladys-Talk:

Immer donnerstags um 19.30 Uhr auf Tele Züri und um 20.30 auf Tele M1

Boser&Böser live auf Tele M1

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1