Argovia-Fäscht

Heisser Party-Sommer: Superstar Sean Paul kommt ans Argovia-Fäscht

Superstar Sean Paul kommt aufs Birrfeld

Superstar Sean Paul kommt aufs Birrfeld

Den Organisatoren des Argovia-Fäschts ist ein Coup gelungen: Superstar Sean Paul kommt aufs Birrfeld. Stimmungsmacher sind am 8. Juni auch Adrian Stern, Baschi, Patent Ochsner und Müslüm.

Das Argovia-Fäscht hat sich einen dicken Fisch geangelt. Am Samstag, 8. Juni, tritt der Superstar Sean Paul im Birrfeld auf. Der 40-jährige Dancehall-König ist Jamaikas wichtigster Musikexport und im Bereich Reggae und Dancehall absolut führend.

Er arbeitete mit anderen Superstars wie Beyoncé, Rihanna, Carlos Santana, Busta Rhymes sowie Kelly Rowland und landete in den letzten zehn Jahren in den USA, Grossbritannien, Deutschland und vor allem in der Schweiz mehrere Nr.-1- und Top-10-Hits.

In den letzten zwei Jahren schaffte er hier mit «Got 2 Love U» und «She Doesn’t Mind» gleich zwei Nr.-1-Hits. Aktuell ist er mit dem Song «She Makes Me Go» mit dem persischen Sänger Arash seit neun Wochen in den Top 20 der Schweizer Singles-Hitparade.

Sean Paul mit «She doesn't mind»

Erleichterung beim Veranstalter

Beim Veranstalter Radio Argovia ist man extrem glücklich, dass der Coup mit Sean Paul geglückt ist.

«Es wird von Jahr zu Jahr schwieriger, attraktive Acts zu buchen. Die Verhandlungen mit Sean Paul haben dementsprechend lang gedauert», sagt Andrea Moser, die zuständige Leiterin Programmgestaltung. «Wir haben davon profitiert, dass Sean Paul bis Anfang Juni in Deutschland tourt und den Abstecher in die Schweiz anhängt.»

Sean Paul war schon verschiedene Male in der Schweiz, aber die Musik wurde immer nur ab Konserve gespielt.

Am letztjährigen Caprices Festival ist er zum Beispiel nur mit DJ und drei Tänzerinnen aufgetreten, Für das Argovia-Fäscht hat er jetzt eine Live-Band, Tänzerinnen und einem «Hype-Man» angekündigt. Insgesamt eine Crew von zwanzig Leuten. Einer tollen Tanzparty sollte also nichts mehr im Weg sein.

Zum dritten Mal tritt der Badener Sänger Adrian Stern am Argovia- Fäscht auf. Er hat in den letzten Monaten intensiv Songs für das neue Album komponiert. Auf dem Birrfeld kommt es zur Premiere für die neuen Songs.

Stammgast am Argovia-Fäscht ist Baschi. «Er ist schon das fünfte Mal auf dem Birrfeld. Das ist Rekord», sagt Andrea Moser, «und immer hat er eine sensationelle Show abgeliefert.» Diesmal präsentiert er brandneues Songmaterial für sein Album «Endstation.Glück.», das am 17. Mai erscheinen wird.

Zum zweiten Mal sind Patent Ochsner am Argovia-Fäscht. Die Berner Band um Sänger Büne Huber hat für «Johnny – The Rimini Flashdown II» den Swiss Award für das beste Album gewonnen und soeben eine der erfolgreichsten Tourneen abgeschlossen. Alle Konzerte waren restlos ausverkauft. Zum Dessert geben sie im Sommer noch einige ausgewählte Festivalkonzerte, eines davon auf dem Birrfeld.

Grosses Finale mit Remady

Ein Argovia-Novize ist dagegen Müslüm. Der Berner Sänger und Komiker freut sich aber riesig auf seinen Auftritt: «Wäre der Kanton Aargau aine Frau, würde ich permanent Liebe machen mit ihr», verriet er jüngst der az.

Zum ersten Mal am Argovia-Fäscht ist auch Remady. Er bestreitet mit seinem Aargauer Sänger Manu und Tänzerinnen das grosse Finale auf dem Birrfeld.

Meistgesehen

Artboard 1