Airbnb im Aargau (5)

Heimwehfricktaler und Geschäftsleute zu Gast in Gipf-Oberfrick

Franziska Weber vermietet eine 2,5-Zimmer-Wohnung.

Franziska Weber vermietet eine 2,5-Zimmer-Wohnung.

«Your home away from home»: Dieses Motto hat sich Franziska Weber für ihre Gäste auf die Fahne geschrieben.

Wirft man einen Blick auf die Bewertungen auf der Airbnb-Website, setzt Franziska Weber ihr Motto «Your home away from home» auch um. Kaum ein Gast, der nicht ihre Gastfreundschaft lobt oder Details wie selbst gebackenen Zopf und frische Rosen in der Wohnung hervorhebt.

Franziska Weber vermietet in Gipf-Oberfrick eine komplette 2,5-Zimmer-Wohnung für maximal vier Personen. Für die Nacht zahlt man im August 80 Franken für zwei Personen. Hinzu kommen 158 Franken Reinigungs- und Servicegebühren. Weber selber wohnt mit ihrem Partner im selben Haus – ausser dem Eingangsbereich werden aber keine Räumlichkeiten gemeinsam genutzt.

Zu den Gästen zählen Geschäftsleute ebenso wie Heimwehfricktaler oder Touristen, die von Gipf-Oberfrick aus das Fricktal, die Städte Basel und Zürich oder gleich die ganze Schweiz erkunden. Als Mindestaufenthaltsdauer hat Weber fünf Tage gewählt. «Der Aufwand, eine ganze Wohnung zu reinigen und wieder herzurichten, wäre bei kürzeren Aufenthalten zu gross», sagt sie.

Sie achte auch darauf, dass die Wohnung nicht durchgängig vermietet sei und es Pausen zwischen den einzelnen Gästen gebe. «Grundsätzlich ist die Auslastung aber sehr gut. Im Sommer etwas höher als im Winter.»

Die Unterkunft hat Stammgäste gefunden

Entschieden, die Wohnung zu vermieten, hat sich Weber, «weil das Haus zu gross ist für zwei Personen». Und weil es spannend sei, neue Menschen kennen zu lernen. Der Kontakt zu den Gästen sei aber unterschiedlich intensiv, fügt sie an. Es gelte immer, gegenseitig die Privatsphäre zu respektieren.

Bis jetzt habe sie nur gute Erfahrungen gemacht, so Weber weiter. Und auch den Gästen scheint es zu gefallen. In den gut zwei Jahren, in denen Weber die Wohnung schon vermietet, sind bereits einige Gäste mehrfach nach Gipf-Oberfrick gereist. «Tatsächlich gibt es Stammgäste aus Deutschland und sogar der Ukraine.»

Autor

Marc Fischer

Marc Fischer

Meistgesehen

Artboard 1