Zeihen

Früher wurde er für seine Graffitis gebüsst, heute verdient er Geld damit

Mit dem Sprayen verdient er seinen Lebensunterhalt: Graffiti-Künstler Phillipe Baro.

Mit dem Sprayen verdient er seinen Lebensunterhalt: Graffiti-Künstler Phillipe Baro.

Phillipe Baro macht in Zeihen aus einem Sonnenuntergang ein Graffiti — der Künstler führt am Tag mehrere Aufträge aus. Weil er früher illegal unterwegs war, kann er heute so schnell sprayen.

Vor 15 Jahren war Philippe Baro jeweils nachts auf dem Gelände der SBB unterwegs, um Züge zu besprayen. Bis die Polizei ihn erwischte und er eine hohe Strafe bezahlen musste. «Heute bekomme ich Geld für meine Graffitis», so der Künstler, der inzwischen auch Familienvater ist.

Philippe Baro – als Künstler nur «Baro» genannt – wohnt in der Westschweiz, wo er schon seit längerem bekannt ist. Für Aufsehen sorgt auch sein farbiges Auto. Wenn Baro mit seinem Graffiti-Bentley unterwegs ist, werde er oft fotografiert, gefilmt und angesprochen.

Seine Auftraggeber kommen inzwischen auch aus der ganzen Schweiz, zum Beispiel aus Zeihen. Gabi Meister und Mike Greub haben kürzlich die Fassade ihres Hauses erneuert. Schon länger war Meister am Überlegen, was sie aus dem alten Blumenfenster machen könnte. «2015 habe ich Richtung Ueken einen atemberaubenden Sonnenuntergang fotografiert. Diesen hat Baro nun als Vorlage für das Graffiti genommen.»

Zwei Jahre in Dubai gearbeitet

Baro ist ein schneller Sprayer. «Das effiziente Arbeiten habe ich gelernt, als ich als Jugendlicher noch illegal unterwegs war. Heute kommt mir das zugute. Einer der Gründe, warum ich von der Kunst inzwischen gut leben kann, ist, dass ich mehrere Aufträge pro Tag machen kann.» Für die Arbeit im Fricktal brauchte Baro nur zwei Stunden, danach fuhr er nach St. Gallen, wo er im Auftrag der SBB eine Schulung zum Thema Graffiti gab.

Auch im Ausland kennt man den Westschweizer. «Ich habe zwei Jahre in Dubai gearbeitet und konnte unter anderem die Cafeteria in einem Ministerium der Regierung gestalten.» Meister war von Baros Arbeit und dem sympathischen Künstler begeistert. «Ich freue mich sehr. Das Blumenfenster mit Sonnenuntergang sieht super aus.»

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1