Kaisten

Ein Werkhof als Zeichen für den Wandel vom Bauerndorf zum dynamischen Ort

Der neue Werkhof der Firma Rebmann wurde am Wochenende mit einer Gewerbeschau eingeweiht – für Gemeindeammann Franziska Winter ist er ein Zeichen des Wandels im Dorf.

Am Abend präsentierten sich auf der Festbühne zwei Generationen der Familie Rebmann: Die Brüder Bruno, Jörg und René sowie Renés Sohn Julian, der auch schon Verantwortung im Betrieb übernommen hat. Geschäftsleiter Bruno Rebmann dankte den Kunden und den Lieferanten des Unternehmens, das kommendes Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiert.

60 Unternehmen vor Ort

Gemeindeammann Franziska Winter sprach von einer «Welt im Wandel», im Grossen wie im Kleinen. Der Neubau der Firma Rebmann verwandelt ihren Worten nach das Bild des Dorfes Kaisten erheblich. Die Zeit als beschauliches Bauerndorf sei vorbei und Kaisten jetzt mit 60 Unternehmen vor Ort modern und dynamisch. «Diese schaffen Arbeits- und Ausbildungsplätze und so bleibt das Dorf attraktiv», so Franziska Winter.

Martin Schnetzler von der Immobilien Schnetzler AG berichtete von einer inzwischen 20-jährigen Zusammenarbeit seines Unternehmens mit dem Baugeschäft Rebmann. Durch die Konzentration auf den jetzigen zentralen Standort Fröschmatt werden bisherige Firmenareale frei. Auch bei deren Bebauung mit Wohnhäusern ist Schnetzler einbezogen. Schnetzler übergab am Abend einen symbolischen Schlüssel an die Hausherren.

Schlagerstar tanzt auf dem Tisch

Hatten sich am Nachmittag im neuen Werkhof 14 örtliche Betriebe im Rahmen einer Gewerbeschau präsentiert, begann um 18 Uhr das Festprogramm. Schon Liedermacher Fredy Schär gelang es, die zahlreichen Festbesucher in der Halle in gute Stimmung zu versetzen. Aber niemand hielt es mehr auf den Bänken beim Auftritt von Schlagerstar Jessica Ming. Sie sang auf der Bühne, ging singend durch die Reihen, tanzte auf den Tischen und führte eine Polonaise quer durch die Halle an.

Bei ihrem Auftritt tobten Kinder vor und auf der Bühne herum, die Zuhörer standen auf und klatschten mit. Ob Stimmungslied, Rocksong oder Ballade – Jessica Mings Auftritt überzeugte bei jedem Genre. Drei Zugaben musste die Sängerin geben. Eventmanager Pierro Ryser hatte sie für einen Auftritt an der Einweihung des Werkhofs in Kaisten gewonnen.

Freude am Sandhaufen

Gute Unterhaltung für die ganze Familie war das Motto schon am Samstagnachmittag. Die kleinen Festbesucher fanden Freude an dem eigens für den Anlass aufgeschütteten Sandhaufen, wo es sich herrlich buddeln und schaufeln liess. Vor allem auf dem Aussengelände der neuen Werkhalle liessen sich bei Sonnenschein viele Kaister nieder und genossen das Essen und Trinken auf Einladung des Unternehmens. Und viele blieben dort bis in den späten Abend hinein, auch nachdem das offizielle Festprogramm längst vorbei war.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1