Mumpf

Die Natur und ihr Schutz trieb ihn an: Alt Gemeindeammann Peter Güntert ist gestorben

Peter Güntert sass 35 Jahre lang im Gemeinderat von Mumpf.

Peter Güntert sass 35 Jahre lang im Gemeinderat von Mumpf.

Peter Güntert sass einst im Gemeinderat von Mumpf und war 31 Jahre lang Ammann. Nun ist im Alter von 86 Jahren gestorben. Ein Nachruf.

Es war ein beherzter Macher, ein kluger Stratege und ein Visionär: Peter Güntert. 35 Jahre lang sass er im Gemeinderat von Mumpf. 31 Jahre davon, von 1966 bis 1997, stand er der Gemeinde als Ammann vor. Nun ist Peter Güntert, 86-jährig, gestorben.

Güntert «stellte einen grossen Teil seines Lebens in den Dienst der Öffentlichkeit», würdigt der Gemeinderat den unermüdlichen Einsatz des Politschwergewichts in der Todesanzeige. «Mit vorbildlichem Engagement hat er während seiner Amtszeit sowie auch darüber hinaus sich stets um das Wohl unserer Gemeinde gekümmert.»

Ehrenbürgerrecht der Gemeinde Mumpf

Für sein jahrzehntelanges, uneigennütziges Engagement und als Zeichen der «Dankbarkeit und hohen Wertschätzung» erhielt Peter Güntert 2001 das Ehrenbürgerrecht der Gemeinde Mumpf.

Ein Thema trieb Peter Güntert zeitlebens besonders um: die Natur und ihr Schutz. Güntert gründete 1964 zusammen mit vier Kollegen den Natur- und Vogelschutzverein Mumpf und stand dem Verein auch rund 40 Jahre vor.

«Uns ist die Beziehung zur Natur zunehmend abhandengekommen», sagte er 2014 in einem Beitrag in der «Neuen Fricktaler Zeitung» und rief zum bewussten Umgang mit der Natur auf. «Wir müssen zur Natur Sorge tragen. Wir leben schliesslich von ihr.»

Verwandtes Thema:

Autor

Thomas Wehrli

Thomas Wehrli

Meistgesehen

Artboard 1