Rheinfelden

Bezirksgericht segnet Rohrer-Übernahme ab – jetzt ist der Käufer bekannt

Die Werkzeugbau-Sparte der Möhliner Rohrer AG ist verkauft.

Die Werkzeugbau-Sparte der Möhliner Rohrer AG ist verkauft.

Heinz Zumsteg aus Zeiningen kauft die Werkzeug-Sparte der Möhliner Firma und führt sie als Rohrer Tools AG fort.

Drei Wochen ist es her, seitdem bekannt wurde, dass sich die Möhliner Rohrer AG im Bata-Park in der Nachlassstundung befindet. Ende Oktober gab Sachwalter Georg J. Wohl bekannt, dass die Werkzeugbau-Sparte des Unternehmens, die in der Herstellung von Stanz- und Schneidewerkzeugen für Verpackungsmaschinen tätig ist, verkauft und damit 30 Mitarbeiter übernommen wurden. Den Namen des Käufers konnte Wohl allerdings noch nicht nennen, da das Bezirksgericht Rheinfelden die Übernahme erst absegnen musste.

Nachdem das Gericht die Übernahme gestern offiziell bestätigte, teilt Wohl mit, dass es sich bei dem Käufer um Heinz Zumsteg aus Zeiningen handelt. Zumsteg war von 1995 bis 2001 selbst in leitender Funktion bei der Rohrer AG tätig. Die Weiterführung der Werkzeugbau-Sparte unter der neu gegründeten «Rohrer Tools AG» sei für ihn eine Herzensangelegenheit. «Ich kenne noch einige Angestellte, die für das Unternehmen tätig sind, von früher. Jetzt heisst es, das Vertrauen der Kunden wieder zurückzugewinnen», sagt Zumsteg gegenüber der AZ. «Ich bin mir sicher, dass wir schnell auf die Erfolgsschiene zurückkehren werden.»

Der Produktionsstandort im Bata-Park Möhlin bleibt erhalten, sagt Zumsteg. «Die Kunden werden ab sofort betreffend die pendenten Aufträge von der Rohrer Tools AG kontaktiert und über die Fortführungsmodalitäten informiert.»

Auch für mindestens zehn weitere Angestellte, die in der Sparte des Maschinenbaus beschäftigt sind, bestünde noch Hoffnung, so Wohl. «Es liegen zwei konkrete Angebote vor, die derzeit evaluiert werden.» Die 18 übrigen Mitarbeiter seien entweder durch natürliche Fluktuation ausgeschieden oder hätten eine andere Anstellung gefunden. «Man kann wohl sagen, dass es noch einmal glimpflich ausgehen wird», bilanziert Wohl die Pleite der Rohrer AG. (dka)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1