Festival-Auftritt

Beatrice Egli sorgt in Schupfart für Oktoberfest-Stimmung

Beim Auftritt der Schweizer Schlagerqueen Beatrice Egli herrschte am Sonntag eine ausgelassene Partystimmung im Festzelt beim Schupfart-Festival.

Das Publikum war regelrecht «eglitisiert». Das Bier floss in Strömen, die Tausenden Egli-Fans tanzten und schaukelten auf Tischen und Bänken. Die Frauen stilecht im Dirndl, die Männer in Lederhosen und Trachtenhemden. Das Oktoberfest lässt grüssen.

«Terra Australia», Beatrice Eglis erste Singleauskopplung aus ihrem aktuellen Album «Natürlich!», wurde auf Youtube fast 3,3 Millionen Mal aufgerufen. Die zweite Auskopplung «Le Li La», was so viel heisst wie Leben, Liebe, Lachen, hat die Millionen-Marke an Klicks deutlich geknackt. Von der Coiffeuse zum Schlagerstar.

Beschwerlich und steil ist der Weg nach oben ins Showbiz. Die Luft auf dem Gipfel des Ruhms kann ganz schnell dünn werden. Wer es ganz nach oben geschafft hat, kann auch wieder tief fallen. Egli ist für alle Fälle gewappnet.

Ihre Eltern bestanden darauf, dass Beatrice ihre Lehre als Coiffeuse beendet, da sie sich nicht vorstellen konnten, dass man nur von der Musik leben kann. «Aber ich bin wirklich glücklich, dass ich meinen Weg gehen konnte», so Egli. Status Quo, die am Freitag das Festzelt einheizten, sind ihr bestens bekannt. «Es ist schon ein sehr spezielles Gefühl, auf der gleichen Bühne zu stehen wie Status Quo. Sie sind eine Legende», so Egli.

Lange Reisen gehen an die Substanz

Die langen Reisen während der Konzerttouren gehen ganz schön an die Substanz. Egli war ausgepowert und wollte wieder Kraft tanken. «The Show must go on» oder man bleibt auf der Strecke. Kurzerhand nahm sie eine fast dreimonatige Auszeit in Australien, um endlich wieder einmal ihre Seele baumeln zu lassen. Im Refrain ihres Songs «Terra Australia», singt sie über das, was sie gesucht hat und was sie zusammenhält: «Ich hab’s gefunden fast am Ende der Welt».

Egli ist unendlich froh, sich selbst wieder gefunden zu haben, und steckt wieder voller Energie und Tatendrang. Schlager ist einfach geil! Flucht aus dem Alltag und ein wenig träumen.

«Schlager entführt die Hörer in eine bessere Welt»

Manchmal ist die heile Schlagerwelt einfach zu perfekt. Kritik wird gerne überhört. «Heute dient der Schlager in erster Linie wirklich dazu, den Hörer in eine etwas bessere Welt zu entführen», so Schlagerforscher Ingo Grabowsky.

Meistgesehen

Artboard 1