Zeiningen

Musikgesellschaft enthüllt neue Fahne

Die neue Vereinsfahne wird in ihrer ganzen Pracht präsentiert.

Die neue Vereinsfahne wird in ihrer ganzen Pracht präsentiert.

Die Musikgesellschaft Zeiningen ersetzte im Rahmen des ­Jahreskonzerts ihre 47-jährige Vereinsfahne.

Endlich war es so weit: Nach einem längeren Findungs- und Entstehungsprozess konnte am Jahreskonzert der Musikgesellschaft Zeiningen unter der Leitung von Fabian Schlienger die neue Vereinsfahne enthüllt werden. Aber erst nach der Pause, so viel Spannung musste sein.

Der bunte Melodienreigen wurde von den 25 Musikanten mit dem spritzigen Marsch «Saluto Lugano» eröffnet, in dem der Komponist Siegfried Rundel seiner grosse Liebe zum Tessin ein Denkmal setzt. Ein Dankeschön in allen vier Schweizer Landessprachen ist die wunderschöne Ballade «Merci-Grazie» des Schweizer Musiklehrers und Dirigenten Ender Roger.

«Circle of Life» (Elton John) – der Kreis des Lebens – bringt Hoffnung, Glaube, Liebe und Verzweiflung von dem Tag an, an dem wir auf den Planeten kommen und in das Sonnenlicht treten, heisst es zu Beginn des Films «König der Löwen», als Simba geboren wird und sich am Ende der Kreis schliesst mit der Geburt von Simbas Tochter. Das Leben geht in die nächste Runde, imposant und gefühlvoll von den Akteuren des Abends dargeboten.

«Willst du mit mir gehen...» fragte die bekannte Sängerin Nena in ihrem Hit und schickte «99 bunte Luftballons» in den Himmel auf die Reise. Vielleicht waren es nicht 99 Luftballons, welche die Musikgesellschaft aufsteigen liess, die Gäste jedenfalls waren dennoch begeistert.

Enorme Spielfreude und Lebenslust

Ein herrlich gefühlvoller Ohrwurm ist das populäre Lied «Über sieben Brücken musst du gehn» (Ulrich Swillms), die Geschichte einer unglücklichen Liebe zwischen einem Polen und einer Deutschen. Es wurde vielfach interpretiert, 1980 auch von Peter Maffay. Mit enormer Spielfreude und voller Lebenslust animierten die Musikanten das Publikum zum begeisterten Mitklatschen beim Stück von Sunrise Avenue, der Band des finnischen Songwriters und Rocksängers Samu Haber.

Dann war es endlich so weit, die neue Vereinsfahne wurde mit einer feierlichen Zeremonie enthüllt – musikalisch umrahmt von der Musikgesellschaft und der Jugendband Wegenstettertal mit einem extra dafür komponierten Marsch.

Festlich zogen die Fahnenträger mit drei Fahnen in den Saal, den beiden alten und der noch eingerollten neuen. Auf der Bühne zeigte die neue Vereinsfahne dann ihre ganze Pracht: die Farben blau, gelb, weiss und grün, aus einer Trompete perlen Noten, Weinlaub im Hintergrund und natürlich der Schriftzug der Musikgesellschaft. Nach 47 Jahren durfte sich die Alte zur Ruhe setzen, auch an ihr war die Zeit nicht spurlos vorübergegangen.

Zum Schluss präsentierte die Jugendband Wegenstettertal unter Direktion von Bence Todt, was sie so drauf hat. Sie erzählte unter anderem die unglaubliche Geschichte des Helden Robin Hood, hatte die herrliche Nussknackersuite mitgebracht, modern interpretiert, herrlich rhythmisch und temporeich, war jazzig, munter und bedankte sich mit zwei Zugaben für den stürmischen Applaus.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1