Rheinfelden

33,4 Millionen Franken Ausgaben im Bildungssektor

Kindergarten im Rheinfelder Augarten wird durch Neubau ersetzt. Quelle: Walter Christen

Kindergarten im Rheinfelder Augarten wird durch Neubau ersetzt. Quelle: Walter Christen

Die Investitionen, welche in den nächsten Jahren im Bildungsbereich auf Rheinfelden zukommen werden, sind hoch: 33,4 Millionen Franken zwischen 2013 und 2016.

Der Finanzplan der Einwohnergemeinde Rheinfelden für die Jahre 2013 bis 2016 sieht bei den Investitionsschwerpunkten Ausgaben von über 33 Millionen Franken für die Bildung vor. Die Aufwendungen in der Übersicht: 6 Millionen Franken für den Ausbau und die Sanierung von Kindergärten, 15 Millionen Franken für den Ausbau und die Erneuerung von Schulanlagen, 12 Millionen Franken für eine neue Mehrzweck- beziehungsweise Dreifachturnhalle und 400 000 Franken für die Informatikausbildung an den Schulen und Kindergärten.

Anfang der 1970er-Jahre wurden die beiden Doppelkindergärten Im Hard und Im Holder im Rheinfelder Augarten erstellt. Die Pavillonbauten sind erstens in die Jahre gekommen und erfüllen zweitens die aktuellen pädagogischen Anforderungen in baulicher Hinsicht nicht mehr. Eine Gebäudeüberprüfung hat gezeigt, dass die Sanierung dieser Kindergärten sehr umfangreich würde und mit hohen Kosten verbunden wäre. Darüber hinaus wäre der Bedarf an Gruppenräumen trotzdem nicht gedeckt.

Der Gemeindeversammlung vom 12. Dezember wird deshalb der Rückbau der Kindergärten im Augarten und der Neubau für 3,52 Millionen Franken beantragt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1