wohlen
Wie sich der Wohler Seklehrer Claude Hasler in der Adventszeit in Rapper Tonki MC verwandelt

Dass sein Intro für die Weihnachts-CD am Besten ankommen würde, das hätte Claude Hasler nie erwartet. Und so wurde aus einem Gag eine schöne Tradition, die heuer das 10. Mal die Freunde des Wohler Seklehrers freut. Das Jubiläum feierte er mit einem Gig im Lenzburger Jugendhaus Tommasini.

Nathalie Wolgensinger
Drucken
Eben noch am Lehrerpult und bald schon auf der Bühne als Tonki MC: Der Wohler Seklehrer Claude Hasler.

Eben noch am Lehrerpult und bald schon auf der Bühne als Tonki MC: Der Wohler Seklehrer Claude Hasler.

Nathalie Wolgensinger

Lachend, kreischend und laut schnatternd strömen die Schülerinnen und Schüler aus dem Klassenzimmer im zweiten Stock des Wohler Bünzmattschulhauses. Mittendrin steht Claude Hasler, ihr Klassenlehrer. Der 44-Jährige trägt einen Kapuzenpullover, Jeans und Turnschuhe.

Die Bilder an der Wand hinter seinem Pult geben einen ersten Hinweis auf die Leidenschaft des Familienvaters: Der Lenzburger liebt Rap. Und das seit seiner Jugendzeit. Auf den Geschmack brachten ihn unter anderem «Die Fantastischen Vier». Er erzählt: «Ich war begeistert von den deutschen Rappern, ihrem Sprachwitz und von der Musik.» Er habe während seiner Teenagerzeit die CDs gekauft und mitgerappt, erzählt er.

Der Weihnachtsrap überrascht die Freunde von Claude Hasler Jahr für Jahr.

Der Weihnachtsrap überrascht die Freunde von Claude Hasler Jahr für Jahr.

zvg

Doch es blieb nicht nur beim mitsingen. «Der erste Rap war eine Liebeserklärung an meine damalige Freundin», erzählt er schmunzelnd. Die Machart war denkbar einfach, während auf dem Kassettengerät die Beats liefen, rappte er auf ein zweites Kassettengerät. Lachend erzählt er: «Ich habe den Song im Kinderzimmer aufgenommen, das Kassettengerät stand auf einem Schrank, ich musste also auf Zehenspitzen stehen.»

Der Künstlername Tonki MC ist eine Anspielung auf seine Leidenschaft für asiatische Kampfsportarten. Tonki heisst übersetzt scharfe Klinge. Und die führt der Lehrer gerne in seinen Raptexten.

Zum Jubiläum eine grosse Sause im Tommasini

Hasler feilte nicht nur an seinen Texten, er lernte auch Gleichgesinnte kennen und erweiterte sein Wissen und Können. Gemeinsam mit seinem Pfadi-Freund Pascal Griesshammer aka «Fredlech Chiller», einem Pfadi-Freund, gründete er das Lenzburger Hip-Hop-Duo Lyrik & Prosa. 2010 veröffentlichten sie ihre CD «Dialäkt Delikt».

Ein Jahr später stellte Hasler für seine Freunde und Bekannten eine CD zusammen mit Weihnachts-Rap-Hits. Als Intro steuerte er einen eigenen Rap bei. Er erzählt: «Ich erhielt viele begeisterte Rückmeldungen auf das Intro.»

Das Jubiläum zum zehnten Weihnachtsrap feierte «MC Tonki» gemeinsam mit seinem Partner «Fredlech Chiller» im Jugendhaus Tommasini in Lenzburg.

Das Jubiläum zum zehnten Weihnachtsrap feierte «MC Tonki» gemeinsam mit seinem Partner «Fredlech Chiller» im Jugendhaus Tommasini in Lenzburg.

zvg

So entstand die Idee, die Freunde und Bekannten im nächsten Jahr mit einem Weihnachtsrap und dazugehörendem Video zu überraschen. Dieses Jahr rappt er nun schon zum zehnten Mal. Mit dem diesjährigen Weihnachtstitel «Gägesätz 2021» überraschte er seine treue Fangmeinde heuer. Das Jubiläum feierte er gemeinsam mit Unterstützung von Pascal Griesshammer im Lenzburger Jugendhaus Tommasini.

An der Jubiläumsfeier wurden alle zehn Songs von einem Freund überarbeitet und den Gästen auf einem Stick geschenkt, damit sie diese zuhause in aller Ruhe nochmals hören können.

Die Videos zu den Raps werden von Jahr zu Jahr ausgefeilter.

Die Videos zu den Raps werden von Jahr zu Jahr ausgefeilter.

zvg

Und das lohnt sich alleweil. Tonki MC hat in den vergangenen Jahren den Weihnachtsbrauch von allen Seiten beleuchtet und geht dabei mit der Konsumgesellschaft hart ins Gericht. Er erzählt: «Den ersten Rap habe ich gemacht, weil ich mich darüber nervte, dass sich alle ein beleuchtetes Rentier in den Garten stellen.» Er kann aber auch anders: Vor zwei Jahren rappte er ein Weihnachtsmärchen für seine Tochter.

Berührend ist sein Rap «Beharrlichkeit, Zuversicht, Glück» aus dem Jahr 2015. Angelehnt an die heiligen drei Könige erzählt er die biblische Geschichte. Man kann den Refrain: «Du bruuchsch en starke Wille, wo dich witertiibt/me cha dem Glaube säge oder höheri Macht/Zueversicht i dim Läbe spändet Chraft/und auch die schwärzischti Nacht werd vo dem Stärn erhällt/es Zeiche, dass Dus schaffsch/das esch alles wo zählt» auch als Botschaft an seine Schüler verstehen, die vor dem Schritt ins Erwachsenleben stehen.

Aktuelle Nachrichten