Wohlen
StroH2O: Preisgekrönter Wohler Werber verpasst ibw-Strohwasser einen neuen Namen

Zum 125-Jahr-Jubiläum lancierte die ibw das Strohwasser. Das prickelnde Getränk begeisterte die Kundschaft, sodass die Wohler Strom- und Wasserversorgerin nun eine Neuauflage unter dem Namen StroH2O lanciert. Für den frischen Auftritt zeichnet der Wohler Werber Dennis Lück verantwortlich.

Merken
Drucken
Teilen
Die ibw lanciert StroH2O: Das vormals unter dem Namen Strohwasser bekannte Getränk erhält einen neuen Namen.

Die ibw lanciert StroH2O: Das vormals unter dem Namen Strohwasser bekannte Getränk erhält einen neuen Namen.

Bild: zvg

(az) Peter Lehmann, Vorsitzender der ibw-Geschäfstleitung, sagt: «Wer immer das ibw-Strohwasser vor zwei Jahren degustierte, der war positiv überrascht.» Wegen Corona dauerte es nun etwas länger, bis die Neuauflage produziert werden konnte. Diese Durststrecke nutzte die ibw, um dem Strohwasser ein modernes Design und einen neuen Namen zu verpassen.

Für den neuen Namen zeichnet der in Wohlen wohnhafte Dennis Lück verantwortlich. Er ist Werber des Jahres 2017 und arbeitet mit seinem Team unter anderem für die Deutsche SPD und deren Kanzlerkandidaten Olaf Scholz. Die Idee des ibw-Strohwassers bleibt auch mit dem neuen Etikett dieselbe. Lehmann kommentiert:

«Wir wollten an die Wohler Strohtradition anknüpfen und diese im wahrsten Sinne des Wortes auffrischen.»
Dennis Lück, Werber des Jahres 2017, macht nicht nur die Kampagne für die Deutsche SDP, sondern verpasst dem Strohwasser der ibw einen erfrischenden Auftritt.

Dennis Lück, Werber des Jahres 2017, macht nicht nur die Kampagne für die Deutsche SDP, sondern verpasst dem Strohwasser der ibw einen erfrischenden Auftritt.

Bild: zvg

Für einen Wasserversorger sei dabei der Gedanke nahe gelegen, dies mit einem prickelnden Getränk zu tun. Die Rezeptur des Strohwassers wurde extra für die ibw entwickelt – die genaue Zusammensetzung des Aromas ist ebenso geheim wie das Rezept des Appenzeller Käses.

Für die Ausgabe 2021 wurde der Zuckergehalt etwas reduziert, sodass das StroH2O ohne schlechtes Gewissen genossen werden könne, versprechen die Produzenten.

Die Neuauflage des StroH2O hat weniger Zucker drin, man könne es also ohne schlechtes Gewissen geniessen.

Die Neuauflage des StroH2O hat weniger Zucker drin, man könne es also ohne schlechtes Gewissen geniessen.

Bild: zvg

Degustieren können die Wohlerinnen und Wohler das neue StroH2O unter anderem im Rahmen der ibw Jazz Night, die am Freitag, 18. Juni, stattfindet. Die Wohler Wirte haben für diesen speziellen Abend StroH2O in ihre Getränkekarten aufgenommen. Doch auch wer nicht an der Jazz Night teilnehmen kann, geht nicht leer aus, denn im ibw-Shop erhalten die Kundinnen und Kunden für jeden Einkauf ein Doppelpack StroH2O als Geschenk.