Widen
Eine tolle Bieridee: Aus dem «Heinrüti-Rank» wird «La Terrazza» mit Pizza, Gelati und Negroni

Martin Sintzel und Roger Meyer laden ab dem 20. Mai in ihr Pop-up-Restaurant La Terrazza ein. Hier kann man bei schönem Wetter täglich ab 16 Uhr feine Pizzen und die Aussicht über das Reusstal geniessen.

Nathalie Wolgensinger
Drucken
Teilen
Ab dem 20. Mai servieren sie Pizzen, Gelati und Negroni im «La Terrazza»: Roger Meyer (links) und Martin Sintzel.

Ab dem 20. Mai servieren sie Pizzen, Gelati und Negroni im «La Terrazza»: Roger Meyer (links) und Martin Sintzel.

Nathalie Wolgensinger

Ideen, die beim Feierabendbier entstehen, sind mitunter die besten. Dies gilt ganz bestimmt für das Pop-up-Restaurant im Heinrüti-Rank. Ab dem 20. Mai werden Roger Meyer und Martin Sintzel dort das Zepter übernehmen und im «La Terrazza» neapolitanische Pizzen servieren.

Die beiden Unternehmer fanden während des Lockdowns zusammen. Während eines Feierabendbiers kam die Sprache auf das leer stehende Restaurant in Widen und dessen Terrasse. Diese wäre nämlich den Sommer über verwaist. Roger Meyer erzählt:

«Wir haben am nächsten Tag mit dem Eigentümer des ‹Heinrüti-Ranks› gesprochen und gleich grünes Licht für unser Vorhaben erhalten.»

Innerhalb eines Wochenendes machten die beiden Geschäftspartner Nägel mit Köpfen. Was auf der Speisekarte stehen könnte, darüber mussten sie sich erst gar nicht die Köpfe zerbrechen.

Warum nicht auch in Widen?

Meyer und Sintzel fanden dank Corona zusammen. Roger Meyer gehört die «Hub`s Burg» in Rudolfstetten, wo man sich einen Haarschnitt verpassen lassen und im angrenzenden Shop Köstlichkeiten aus der Region kaufen kann. Martin Sintzel aus Zufikon führt ein Catering-Unternehmen im Kanton Zürich.

Die beiden Reusstaler fanden zusammen und beschlossen, das Beste aus der Situation zu machen. Daraus entstand die Pop-up-Pizza in Rudolfstetten. Jeweils am Wochenende liefern die beiden Unternehmer Pizze in die Haushaltungen am Mutschellen.

Warum sollten sie diese Pizze nicht auch auf der herrlich gelegenen Terrasse des «Heinirüti-Ranks» servieren? Die Eigentümer des «Heinrüti-Ranks» waren angetan von dieser Idee. Zumal das ehemalige Restaurant noch bis im Herbst stehen bleibt. Geplant ist, dass das Gebäude frühestens im Herbst einer Überbauung weichen wird.

Pizza essen und Postkarten versenden

Und so haben sich die beiden findigen Unternehmer ans Werk gemacht. Noch liegt Kieselstein auf der ehemaligen Terrasse des Restaurants. Dort soll bald ein schöner Holzboden gelegt werden. Derzeit gehen die beiden davon aus, dass sie etwa dreissig Sitzplätze anbieten können. Geplant ist zudem eine Lounge, auf der man bei einem Negroni den Blick ins Reusstal geniessen kann.

An der Bar wird man bei Bier oder Wein ebenfalls die Aussicht geniessen oder während der Fussball-Europameisterschaft die Spiele verfolgen können. Am 20. Mai soll es losgehen. Die Terrasse wird bei gutem Wetter jeweils ab 16 Uhr geöffnet. Martin Sintzel sagt:

«Wir gehen davon aus, dass wir bis im September geöffnet haben.»

Für Ferien-Feeling werden nicht nur die original neapolitanischen Pizze sorgen, sondern auch die Postkarten. Die Grüsse im Retro-Design liegen auf den Tischen auf und können von den Gästen kostenlos an ihre Freunde in aller Welt versandt werden.

Bei unsicherer Wetterlage informiert die Seite www.popuppizza.ch über die Öffnungszeiten.

Aktuelle Nachrichten