Eggenwil
«Weisch no?!»: Kombination aus Musik und Witz

Mit einem starken Jahreskonzert begeisterte die Musikgesellschaft ihr grosses Publikum – und warb so gleichzeitig für mehr Nachwuchs.

Mara Schwab
Drucken

Das traditionelle Konzert begann mit einem fröhlichen Festprolog, worauf eine Ansprache von Präsident Bruno Meier folgte. Danach spielte die Musikgesellschaft weitere bekannte Stücke wie zum Beispiel das «Con-certo d’Amore» oder das Stück «High-land Cathedral», welches von Christoph Walter arrangiert wurde.

Unter der Leitung des Dirigenten Daniel Frankhauser zeigten sich die 20 Musikanten und Musikantinnen von ihrer besten Seite. Der Höhepunkt vor der Pause war das Stück «Mis Muchachas». Dabei setzten sich alle Konzertteilnehmer einen Sombrero auf, das Bühnenbild passte dazu, es wirkte farbenfroh und mexikanisch. Der Dirigent bekam natürlich den grössten Sombrero, wobei man kurz daran zweifelte, ob er überhaupt noch unter seinem Hut hervorsah.

Anschliessend durften auch die sieben Jungbläser ihr Können unter Beweis stellen. Die Eggenwiler wurden dabei tatkräftig von Schülern aus Zufikon unterstützt. Sie spielten bekannte Lieder wie beispielsweise «Yellow rose of Texas» oder «An den Ufern des Mexiko River». Dem Publikum gefiel dieser Auftritt sichtlich, und so spielten die Jungbläser noch eine Zugabe.

Musiker suchen Nachwuchstalente

Daniel Frankhauser machte darauf eifrig Werbung für interessierte Nachwuchstalente, welche immer willkommen seien in der Musikgesellschaft Eggenwil. Nach den Osterferien will Fankhauser eine Instrumentenvorstellung organisieren.

ABBA-Medley erntete viel Applaus

Nach der Pause ging es weiter mit einigen Ohrwürmern aus nicht allzu lang vergangener Zeit. Am meisten Applaus erntete das ABBA-Medley mit Liedern wie «Dancing Queen», «Mamma Mia» oder «When all is said and done». Natürlich spielte die Musikgesellschaft auch hier eine verlangte Zugabe.

Zwischen den Stücken unterhielt Rico Dobler das Publikum mit kurzen Sketches, einmal als Radrennfahrer, als Dudelsackspieler mit improvisiertem Dudelsack oder als Frau verkleidet. Nicht weniger beliebt waren die Golden Hits der Beach Boys, wobei «Barber Ann» und «Surfin USA» klar Favoriten des Publikums waren.

Am Schluss des Jahreskonzerts folgte eine zweite Ansprache des Präsidenten. Bruno Meier bedankte sich bei seinen Musikkameraden für den tollen Einsatz, bei Jungwacht und Blauring Eggenwil/Widen für den Service, bei Andres Belser für die frühlingshafte Dekoration und auch bei Dirigent Daniel Frankhauser mit einer Flasche Wein für seine starke Konzertleitung.

Mit dem Stück «Corinna, Corinna» und zwei Zugaben klang das Konzert schliesslich aus. Im Anschluss lud die Musikgesellschaft noch in die Bar im unteren Stockwerk ein.

Aktuelle Nachrichten