Villmergen
Die Überseh-Bar lädt ein zu Fussball, Foodtruck und 15 Sorten Bier

Zum dritten Mal lädt die Villmerger Überseh-Bar zum Sommerplausch beim Feuerwehrmagazin ein. Vom 15. Juli bis zum 4. September bieten die Macher ein abwechslungsreiches kulturelles Programm. Fussballfans kommen bereits ab dem 11. Juni auf ihre Rechnung, dann werden die EM-Spiele auf der Grossleinwand gezeigt.

Nathalie Wolgensinger
Drucken
Teilen
Bereits zum dritten Mal geniesst man in Villmergen kühle Getränke und gute Unterhaltung unter freiem Himmel.

Bereits zum dritten Mal geniesst man in Villmergen kühle Getränke und gute Unterhaltung unter freiem Himmel.

Mike Enichtmayer

Raphael Kull und David Meier sind nicht zu beneiden: Gemeinsam mit einem Team von freiwilligen Helferinnen und Helfern richten sie derzeit das durchnässte Gelände beim Villmerger Feuerwehrmagazin zur Überseh-Bar her. Raphael Kull sagt:

«Wir haben noch viel Arbeit vor uns und der viele Regen der letzten Tage spielt uns dabei nicht in die Hände.»

Die Zeit drängt. Denn bis zum Beginn der Fussball-EM, am kommenden Freitag, 11. Juni, gibt es noch viel zu tun. Kull ist dennoch zuversichtlich. Mit einigen Nachtschichten, so kommentiert er lachend, sollte die Arbeit zu bewältigen sein.

Mit zum kreativen Team gehört dieses Jahr Jasmin Volger, die für die Dekoration zuständig ist. Gemeinsam gestalten sie das Gelände und lassen ihrer Fantasie freien Lauf. Auch heuer verwenden sie zum grossen Teil Recycling-Material.

Wer die Spiele der Fussball Europameisterschaft verfolgen möchte und dies in Begleitung von Freunden, der hat in Villmergen Gelegenheit dazu. Die Bar öffnet jeweils eine Stunde vor Matchbeginn ihre Türen.

Die Harleys fahren wieder auf

Die Eröffnung des gesamten Geländes ist auf Freitag, 15. Juli, geplant. Mit dem Konzert von «Noorai`s Zoo» läutet man die dritte Freiluft-Saison ein. Kull und Meier, die beiden kreativen Köpfe hinter dem Vorhaben, scheuen auch dieses Jahr keinen Aufwand, um die Wiese an der Bachstrasse zu einem gemütlichen Treffpunkt herzurichten.

Längst kein Geheimtipp mehr: Die Überseh-Bar hat sich zum beliebten Treffpunkt für Jung und Alt gemausert.

Längst kein Geheimtipp mehr: Die Überseh-Bar hat sich zum beliebten Treffpunkt für Jung und Alt gemausert.

Mike Enichtmayer

Mit dazu beigetragen hat das kulturelle und musikalische Programm, das im wahrsten Sinne des Wortes abwechslungsreich ist. Raphael Kull gibt sich verschwiegen, angesprochen auf das Programm. Es sei noch vieles in der Schwebe, deshalb sei er zurückhaltend, begründet er. Er lässt sich dann doch noch folgendes entlocken:

«Was ich schon verraten kann, ist dass, wir eine Plattentaufe planen und beim Harley-Treffen spielen die Liquid Bones.»

Wenn man das Programm des letzten Jahres betrachtet, das von der Lesung über Ländlermusik bis zur Jam-Session reichte, dann darf man gespannt sein, was dieses Jahr geboten wird. Fest steht, so Kull, dass sämtliche Geschmäcker bedient werden.

Selbst an die Leseratten haben die Macher der Überseh-Bar letztes Jahr gedacht.

Selbst an die Leseratten haben die Macher der Überseh-Bar letztes Jahr gedacht.

Mike Enichtmayer

Konkreter wird Kull, wenn die Sprache auf die Kulinarik kommt. Wer will, kann seine selbst mitgebrachten Würste oder Peperoni auf dem Grill braten. Kull erzählt:

«Wir haben jedes Wochenende einen anderen Foodtruck auf dem Gelände. Das Angebot reicht von griechischen Spezialitäten über Burger und Pommes bis zu Thai-Gerichten.»

Während der Übertragung der Fussballspiele kann man sich mit Würsten vom Grill verpflegen. Stolz sind Kull und sein Team auf die Bier-Vielfalt, die sie ihren Gästen bieten. An der Theke verkaufen sie 15 unterschiedliche Biere, sämtliche stammen aus Brauereien aus der Region.

Die Überseh-Bar öffnet jeweils für die EM-Spiele eine Stunde vor Spielbeginn. Anschliessend ist sie vom 15. Juli bis 4. September, Donnerstag bis Samstag jeweils ab 17 Uhr geöffnet.

Aktuelle Nachrichten