Oberrüti
Ein Heftli, Kaffee und Kuchen: So feierte die Gemeinde Abschied von Gemeindeschreiber Christian Zemp

Nach 38 Jahren Dienst als Gemeindeschreiber von Oberrüti ging Christian Zemp am Mittwoch, 22. Dezember, in den Ruhestand. Am Tag der offenen Kanzleitür konnte sich die Bevölkerung noch persönlich von ihm verabschieden.

Verena Schmidtke
Drucken
Christian Zemp (rechts) geht in Pension und überlässt seinem Nachfolger, Patrick Troxler, die Leitung über die Gemeindeverwaltung. Dieser überreicht seinem Vorgänger ein kleines Präsent.

Christian Zemp (rechts) geht in Pension und überlässt seinem Nachfolger, Patrick Troxler, die Leitung über die Gemeindeverwaltung. Dieser überreicht seinem Vorgänger ein kleines Präsent.

Verena Schmidtke

Während er das Fenster des Sitzungszimmers schliesst, überlegt Christian Zemp halb im Scherz: «Vielleicht kommt ja niemand. Aktuell ist das nicht immer ganz sicher.» Doch als kurz vor 14 Uhr die ersten Besuchenden vorsichtig zur Tür hereinschauen, zeigt sich, seine Sorge war unbegründet. «Es ist ein ganz ungezwungener Nachmittag. Wir sind froh, dass wir das aktuell noch durchführen können», stellt der neue Gemeindeschreiber Patrick Troxler fest.

Nach und nach kommen einige Einwohnerinnen und Einwohner des Ortes zum Gemeindehaus, um dem scheidenden Gemeindeschreiber «auf Wiedersehen» zu sagen. Gleichzeitig bekommen sie die Möglichkeit, Patrick Troxler kennen zu lernen. Unter 2G-Bedingungen gibt es zum Anlass Kaffee und Kleinigkeiten. Schnell füllen sich die Plätze an den Tischen, für jeden nimmt sich Zemp Zeit für einen kleinen Plausch.

Christian Zemp (rechte Seite mittig) im Gespräch mit Besuchern.

Christian Zemp (rechte Seite mittig) im Gespräch mit Besuchern.

Verena Schmidtke

Der eine oder andere hat sogar ein kleines Präsent mitgebracht, das der alt Gemeindeschreiber gerührt entgegennimmt. Als er von einem Besucher gefragt wird, wie es ihm geht, antwortet er lachend: «Mir geht es wunderbar.»

Zum Abschied schrieben seine Mitarbeitenden eine Broschüre über ihn

Schon am Vormittag ist er offiziell aus seinem Amt verabschiedet worden, teilte Zemp mit. Dabei hätten ihn seine Mitarbeiter noch mit einem tollen Brunch überrascht. «Zum Abschied habe ich eine Broschüre über meine Tätigkeit in der Gemeinde bekommen», freut sich der angehende Ruheständler, dabei weist er auf ein Foto aus seinen Anfängen. Er sei schon gespannt auf die Beiträge.

Am Tag der offenen Kanzleitür verabschiedet sich die Bevölkerung von Christian Zemp (Mitte).

Am Tag der offenen Kanzleitür verabschiedet sich die Bevölkerung von Christian Zemp (Mitte).

Verena Schmidtke

Ihm gehe es sehr gut, und er freue sich auf seinen Ruhestand, sagt Zemp gut gelaunt. «Es wird anfangs sicher etwas anders und ungewohnt sein», merkt er an. Allerdings habe er sich vorgenommen, seine Freizeitaktivitäten hochzuschrauben und mehr Zeit in sein Treuhandbüro zu investieren.

In den Gemeindenachrichten schrieb der alt Gemeindeschreiber, der seiner Gemeinde 38 Jahre lang treu war, zu seinem Abschied: «Ich habe auf der Gemeindeverwaltung Oberrüti als Gemeindeschreiber eine spannende, abwechslungsreiche und interessante Zeit erleben dürfen. Dabei habe ich viele tolle Menschen kennen gelernt. Sie haben mich begleitet und unterstützt. Dafür möchte ich meinen herzlichsten Dank aussprechen.» Und weiter:

«Ich wünsche der Gemeinde Oberrüti auch in Zukunft bestes Gedeihen und allen Oberrüterinnen und Oberrütern alles Gute und beste Gesundheit.»

Aktuelle Nachrichten