Mühlau
Mehr Wohnraum für Singles und Senioren: Schmittenplatz Teil zwei ist gestartet

In der Gemeinde Mühlau werden drei neue Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 35 Mietwohnungen gebaut. Die Gebäude an der Kestenbergstrasse sollen barrierefreies Wohnen nach Minergie-Standard ermöglichen. Mit dem Spatenstich am Freitag wurde der Startschuss für den Schmittenplatz II gegeben.

Melanie Burgener
Drucken
Die vier Häuser des Schmittenplatzes I im Dorfkern von Mühlau sind bereits seit Frühling 2016 fertig. Sie sollen nun mit drei weiteren Gebäuden mit insgesamt 35 Mietwohnungen ergänzt werden.

Die vier Häuser des Schmittenplatzes I im Dorfkern von Mühlau sind bereits seit Frühling 2016 fertig. Sie sollen nun mit drei weiteren Gebäuden mit insgesamt 35 Mietwohnungen ergänzt werden.

Melanie Burgener

In der Mitte des Dorfes, in unmittelbarer Nähe von Schulhaus, Kirche und Volg, wo einst der Dorfschmied seinem Handwerk nachging, präsentieren sich heute die vier Häuser der Siedlung Schmittenplatz. Als die 27 Wohnungen der Überbauung im Frühling 2016 fertiggestellt wurden, freuten sie sich über grosses Interesse unter potenziellen Mieterinnen und Mietern. Denn nebst der guten Platzierung im Dorf ist auch die Gemeinde selbst aufgrund ihrer optimalen Lage nahe der Reuss und der Städte Zug, Luzern und Zürich ein beliebter Wohnort.

Nun soll dieser Wohnraum an der Kestenbergstrasse erweitert werden. Denn es gibt in jener Hanglage noch Raum für drei weitere Häuser. Der Startschuss für deren Bauphase ist am Freitag, 5. November, mit dem Spatenstich gefallen. Der Bauherrschaft der neuen 35 2 ½- und 3 ½-Zimmer-Mietwohnungen liegt nebst Singles und jungen Lebensgemeinschaften auch die Generation 65+ am Herzen, wie sie mitteilt. Aus diesem Grund soll auch der Schmittenplatz II barrierefreies Wohnen bieten.

Zudem werden alle Häuser im Minergie-Standard erbaut und garantieren so niedrige Energiekosten. Die thermische Energie wird vom Fernwärmenetz Mühlaus geliefert, das mit einheimischem Holz betrieben wird. Auf den Dächern wird eine Solaranlage montiert.

Wenn alles nach Plan verläuft, sollte der Schmittenplatz II im Herbst 2023 bezugsbereit sein.

Weitere Informationen zu den Häusern finden sie auf der Website der Bauherrschaft.