Hägglingen
Franz Schaad gewinnt erste Ammann-Kampfwahl: «Ich bin erstaunt über das gute Resultat»

In Hägglingen fand erstmals eine Kampfwahl statt. Vizeammann Franz Schaad (FDP) und Gemeinderat Peter Wyss (Die Mitte) buhlten um das Amt des Gemeindeammanns. Gewählt wurde Franz Schaad – und zwar mit deutlicher Mehrheit.

Nathalie Wolgensinger
Drucken
Teilen
Franz Schaad gehört dem Häggliger Gemeinderat seit neun Jahren an, seit sechs Jahren ist er Vizeammann – und jetzt wurde er zum Ammann gewählt.

Franz Schaad gehört dem Häggliger Gemeinderat seit neun Jahren an, seit sechs Jahren ist er Vizeammann – und jetzt wurde er zum Ammann gewählt.

zvg

Franz Schaad (FDP) heisst der neue Gemeindeammann im Siebenhügeldorf. Nach dem Rücktritt des langjährigen Gemeindeammannes Urs Bosisio stellten sich Vizeammann Schaad und Gemeinderat Peter Wyss (Die Mitte) für das Amt zur Verfügung. Schaad erzielte nun 483 Stimmen, Wyss erhielt deren 255.

Schaads Wahl fiel deutlich aus, das absolute Mehr lag bei 389 Stimmen. Der frisch gewählte Amme freut sich über seinen Erfolg und kommentiert: «Ich bin erstaunt, dass meine Wahl so eindeutig ausfiel.» Der Inhaber einer Fensterbaufirma gehört dem Gemeinderat seit neun Jahren an, seit sechs Jahren ist er Vizeammann.

Peter Wyss kandidierte ebenfalls als Ammann.

Peter Wyss kandidierte ebenfalls als Ammann.

zvg

Der ehemalige Schwinger befasste sich in den vergangenen vier Jahren intensiv mit der Sanierung und dem Ausbau der Mehrzweckhalle. Die Stimmbürger hiessen den 7-Millionen-Kredit an der ausserordentlichen Gemeindeversammlung Anfang September gut. Dass das millionenschwere Geschäft ohne eine Frage oder einen Kommentar gutgeheissen wurde, das freute den 59-Jährigen sehr.

Für Schaad ist diese grosse Investititon zugleich eine Verpflichtung. Er gibt die Marschrichtung für die nächste Zeit vor: «Wir müssen in den kommenden Jahren darauf achten, dass wir die Finanzen möglichst stabil halten, das gilt insbesondere auch für den Steuerfuss.»

Dass der Souverän grosses Vertrauen in den Gemeinderat setze, sei das Verdienst seiner langjährigen Vorgänger im Amt, Urs Bosisio und Robert Frauchiger. Sie hätten mit ihrer seriösen Arbeit dazu beigetragen, dass die Häggliger die Geschäfte des Gemeinderates an den Gemeindeversammlungen stets guthiessen.

Peter Wyss wurde gemeinsam mit den bisherigen Gemeinderäten Rudolf Schmid und Robert Wirz wiedergewählt. Neu in den Rat zog Stephan Kuhnen ein, er erhielt 467 Stimmen.

Aktuelle Nachrichten