Eggenwil
Mit dem gleichen Erfolgsrezept: Wider Wirt eröffnet den ehrwürdigen «Sternen» wieder

Avdyl Isufaj betreibt seit vielen Jahren erfolgreich die Pizzeria Testarossa in Widen. Nun hat er zusätzlich auch den bisher leerstehenden Eggenwiler «Sternen» gepachtet, der am 3. August eröffnet. Das gleiche Konzept an zwei konträren Orten.

Marc Ribolla
Drucken
Teilen
Widens «Testarossa»-Wirt Avdyl Isufaj vor dem Eingang des Eggenwiler «Sternen».

Widens «Testarossa»-Wirt Avdyl Isufaj vor dem Eingang des Eggenwiler «Sternen».

Marc Ribolla

Seine Pizzeria Testarossa in Widen ist eine Erfolgsgeschichte. Avdyl Isufajs Lokal floriert, die Gäste kommen seit nun mehr als 17 Jahren und sind sehr zufrieden. Oft ist das «Testarossa» aber an den Wochenenden ausgebucht, gerade in den kälteren Monaten, wenn die Terrasse nicht mehr nutzbar ist.

In den vergangenen Monaten hat sich Isufaj deshalb nach möglichen zusätzlichen Alternativen umgeschaut – und ist dabei nur unweit fündig geworden. Er sagt: «Als ich am ‹Sternen› in Eggenwil vorbeifuhr, gefiel mir das Gebäude sehr, obwohl es geschlossen war. Und da ich viele Gäste aus Eggenwil habe, erkundigte ich mich bei der Besitzerin.»

Avdyl Isufaj im mondänen Speiseraum im Erdgeschoss.

Avdyl Isufaj im mondänen Speiseraum im Erdgeschoss.

Marc Ribolla

Die beiden fanden in den Gesprächen den Draht zueinander schnell und Isufaj übernimmt die Pacht des «Sternen». Das markante ehrwürdige Gebäude aus dem 19. Jahrhundert in seinem neoklassizistischen Stil an der Oberdorfstrasse stand nun seit mehr als zwei Jahren leer, seit die Vorpächter aufgaben.

Gleiche Speisekarte und gleiche Öffnungszeiten

Nun will Isufaj dem «Sternen» wieder positives Leben einhauchen. Mit seinem bewährten Konzept, wie es die Gäste vom «Testarossa» in Widen kennen. Der 51-Jährige sagt:

«Wir werden an beiden Orten die gleiche Speisekarte anbieten, es wird keinen Unterschied geben.»
Avdyl Isufaj wirtet neu auch in Eggenwil.

Avdyl Isufaj wirtet neu auch in Eggenwil.

Marc Ribolla

Im Fokus steht vorrangig eine gute italienische Küche. Auch bezüglich Öffnungszeiten werden beide Lokalitäten gleich behandelt, also von Montag bis Sonntag am Mittag und am Abend geöffnet sein. Am Standort Eggenwil rechnet Wirt Isufaj mit zusätzlichen acht bis zehn Angestellten, die für den Betrieb nötig sein werden.

Einen grösseren Umbau musste er nicht ausführen. Isufaj erklärt: «Wir haben nur die Kücheneinrichtung neu gestaltet, die in die Jahre gekommen war, sowie zusätzlich eine Pizzastation eingebaut.» Die Pizzen gehören zu den Spezialitäten der Speisekarte.

Vom Ambiente her ist der «Sternen» mit seinem leicht gehobenen speziellen Flair nicht mit dem «Testarossa» und dessen urchig, italienischem Charme zu vergleichen. Darin sieht Isufaj kein Problem. Er kann sich vorstellen, in Eggenwil beispielsweise im Winter auch Fondues anzubieten.

Im Obergeschoss des «Sternen» hat es ebenfalls einzelne Räume für Gesellschaften.

Im Obergeschoss des «Sternen» hat es ebenfalls einzelne Räume für Gesellschaften.

Marc Ribolla

Sicher kein Problem wird es bezüglich der Grösse geben. Im «Sternen» kann Isufaj nebst den Räumlichkeiten im Erdgeschoss auch Räume in der oberen Etage nutzen wie den Saal für rund 60 Personen. Ausserdem hat er draussen einen grossen Terrassenbereich zur Verfügung mit rund 100 Plätzen.

Blick auf die grosse Terrasse.

Blick auf die grosse Terrasse.

Marc Ribolla

Isufaj ist optimistisch, dass auch sein zweiter Betrieb gut anlaufen wird. «Ich habe jetzt in Widen viele Stammgäste aus Eggenwil, die sich schon darauf freuen, dass sie nun im eigenen Dorf in mein Restaurant kommen können», erzählt Isufaj. Am 3. August ab 17 Uhr öffnet er die Türe zum neuen «Sternen» erstmals.

Am 3. August eröffnet der «Sternen» nach über zwei Jahren wieder.

Am 3. August eröffnet der «Sternen» nach über zwei Jahren wieder.

Marc Ribolla

Aktuelle Nachrichten