Dottikon
Violetter Rauch aus dem Kamin: Was war los in der Pharmafabrik Dottikon ES?

Am Sonntagmorgen stieg violetter Rauch aus dem Kamin der Pharmafabrik Dottikon ES. Die Verantwortlichen erklären, was hinter diesem Phänomen steckt.

Drucken

«Pinker Rauch aus dem Kamin der Dottikon ES: Muss das so sein?», fragte sich am Sonntagmorgen eine Userin auf Twitter. Kurz nach 11 Uhr trat nämlich beim Kamin der Abfallverwertungsanlage in Dottikon kurzzeitig eine violette Verfärbung der Abluft auf, wie das Pharmaunternehmen von Markus Blocher auf Anfrage bestätigt.

Ursache war eine Abweichung in der Dosierung eines Zusatzstoffes, welcher in die Verbrennung nachgeschaltete Rauchgasreinigung zugegeben wird und im Regelfall auch eine solche Verfärbung verhindert. Weil sofort entsprechende Massnamen ergriffen wurden, konnte die Ursache rasch beseitigt werden, teilt das Unternehmen mit.

Zu keiner Zeit bestand eine Gefährdung von Mensch und Umwelt, heisst es in der Mitteilung. Die zuständigen Behörden wurden umgehend informiert. Weitere präventive Massnahmen werden zur Zeit abgeklärt und mit den Behörden abgestimmt. (nic)

Aktuelle Nachrichten