Ende Februar ist in Villmergen das Restaurant «Casa Loca» im Industriegebiet abgebrannt. Bereits am Tag nach dem Feuer teilte die Kantonspolizei mit, das Spurenbild würde auf Brandstiftung hinweisen.

Inzwischen ist es zu Verhaftungen gekommen, wie «TeleM1» berichtet. «Es handelt sich dabei um zwei Personen aus dem Umfeld dieses Restaurants», sagt Fiona Strebel, Mediensprecherin der Staatsanwaltschaft zum TV-Sender. 

Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten führe gegen die beiden Beschuldigten – einen 48-jährigen Italiener und eine gleichaltrige Dominikanerin – ein Verfahren wegen Verdachts auf Brandstiftung und Betrug.

Die beiden Beschuldigten sitzen in Untersuchungshaft. Für die beiden gilt die Unschuldsvermutung. 

Die Bilder vom Brand:

Laut «Tele M1» soll es sich um den Pächter und dessen Frau handeln. Schon nach dem Brand sei gemunkelt worden, dass sie den Brand gelegt haben könnten, weil das Lokal schon länger nicht mehr gut lief. 

Die Polizeibilder vom Juni: