Velodieb

Zuerst Veloprofi, dann Velodieb: Reto B. muss sich vor Gericht verantworten

Ex-Radrennfahrer steht in Brugg vor Gericht

Ex-Radrennfahrer steht in Brugg vor Gericht

Nach einer Karriere als Velorennfahrer an nationalen Rennen begann Reto B., Fahrräder zu stehlen. Für diese Taten musste sich der gebürtige Obwaldner nun heute vor dem Bezirksgericht in Brugg antraben.

Die Karriere von Reto B. ist zu Ende. Der gebürtige Obwaldner, der nach seiner Rennkarriere begann, Velos zu klauen und weiterzuverkaufen, musste heute vor dem Bezirksgericht Brugg für insgesamt zehn Einbrüche in Velofachgeschäfte verantworten.

Ein Geschädigter ist Roland Moser von Bike Zone in Windisch. Auch bei ihm war Reto B. zu Besuch - dies sogar zweimal. Vor dem richtigen Einbruch nahm sich B. Zeit, das Geschäft auszukundschaften, wie der Inhaber des Geschäfts gegenüber «TeleM1» sagt. Dank den genauen Aussagen von Moser konnte die Polizei B. schliesslich dingfest machen.

Gestohlen hatte B. Velos im Gesamtwert von rund 100'000 Franken. Dies hat Folgen: Nebst der fünfjährigen Vorstrafe muss er nun auch noch mit einer zweijährigen stationären Massnahme klarkommen.  (san)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1