Gesamterneuerungswahl Böztal
Sieben Männer und eine Frau wollen in der neuen Gemeinde in die Regierung

Per 1. Januar 2022 fusionieren Bözen, Effingen, Elfingen und Hornussen zur Gemeinde Böztal. Die neuen Behördenmitglieder werden in den kommenden Monaten gewählt.

Claudia Meier
Drucken
Teilen
So sieht das Wappen der neuen Fusionsgemeinde Böztal aus.

So sieht das Wappen der neuen Fusionsgemeinde Böztal aus.

Gerry Thönen/ZVG/Montage_AZ

Am 7. März finden die Wahlen der Behördenmitglieder für die Fusionsgemeinde Böztal (ab 1. Januar 2022) statt. Als offizielle Kandidaten für einen der fünf Sitze im neuen Gemeinderat haben sich angemeldet: Guy David, 1967, Hornussen; Roger Frey, 1967, Bözen; Gottfried Herzog, 1954, Hornussen; Reto Kägi, 1981, Bözen; Mathias Pfister, 1995, Bözen; Esther Röthlin, 1974, Elfingen; Robert Schmid, 1970, Bözen, sowie Andreas Thommen, 1966, Effingen. Die sieben Männer sowie die Frau sind alle parteilos.

Für die Finanzkommission (drei Sitze) kandidieren aus Hornussen Dania Aebi, 1979; Lukas Knecht, 1978; René Schweizer, 1954; aus Bözen Thomas Erb, 1966.