Brugg-Windisch
Nach der Vorlesung ist vor dem Konzert: Kulturreihe der FH-Bigband geht in die nächste Runde

Am Mittwochabend startet die FHNW-Konzertreihe «Live @ the Campus» – und das schon zum achten Mal. Mit den vielfältigen Musikevents will die FH-Bigband eine willkommene Abwechslung zum kopflastigen Hochschulalltag schaffen und den Campus kulturell beleben.

Lukas Scherrer
Drucken
Die Funk-, Soul- und Jazzband Unique eröffnet die Konzertreihe "Live @ the Campus".

Die Funk-, Soul- und Jazzband Unique eröffnet die Konzertreihe "Live @ the Campus".

ZVG

Acht Jahre ist es bereits her, als die Bigband der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) ihre erste Konzertreihe unter dem Label «Live @ the Campus» lancierte. Die Musikevents neben dem kopflastigen Semesteralltag wurden von den Studenten und Dozenten, aber auch von vielen Besuchern aus der Bevölkerung so gut aufgenommen, dass sie bis heute fester Bestandteil der Fachhochschul-Agenda geblieben sind. Nun geht das Format in die nächste Runde.

Von Jazz über Pop bis Indie-Rock
Eröffnet wird die Ausgabe von «Live @ the Campus» am kommenden Mittwoch um 20.15 Uhr mit einer gehörigen Portion Funk, Soul und Jazz der Band Unique. Die sieben Instrumentalisten und ihr Sänger Reginald Saunders werden den Besuchern mit neu interpretierten Songs von Musikgrössen wie Maceo Parker, James Brown oder Candy Dulfer einheizen.

«Auf dem FHNW-Campus geht es nicht nur um den Schulbetrieb», sagt Stephan Athanas. «Er soll auch eine Begegnungsstätte für kulturelle Anlässe sein.» Athanas ist Dozent an der FHNW und Leiter der schuleigenen Bigband, mit der er bereits seit 2008 die beliebte Konzertreihe durchführt. «Für uns ist es wichtig, den Campus zu beleben und zu zeigen, was aus unserer Bigband wachsen kann.»

Erstaunlich ist die Vielfältigkeit der Konzerte, die von Jazz über Pop bis Indie-Rock und sogar elektronische Musik reicht. «In manchen der teilnehmenden Bands sind auch Leute dabei, die früher in der Bigband spielten oder noch immer dabei sind», erklärt Athanas.

Bunt gemischtes Publikum
Fünf Konzertabende sind für «Live @ the Campus» geplant. Den krönenden Abschluss bilden die Musiker der FHNW-Bigband selbst am 10. Juni, wenn sie mit ihrem Programm «Funk & Soul-Party» die Musikfans im Brugger Salzhaus erfreuen.

«Das Format kommt sehr gut an», freut sich der Dozent. Seit «Live @ the Campus» von der Odeon Bar beim Bahnhofplatz in die Campus Bar verlegt wurde, habe man bei den Konzerten immer zwischen 50 und 100 Zuschauer verzeichnen können.

«Im kulturgesättigten Markt», so Athanas, «ist das sehr erfreulich.» Überhaupt sei das Publikum immer bunt gemischt. Ob FHNW-Student oder nicht – bei «Live @ the Campus» sind alle willkommen.