Mönthal
Für Ostern konzentriert sich der Caterer auf das Schokoladengeschäft

Weil sein Cateringunternehmen den Betrieb coronabedingt einstellen musste, betritt Jürg Binder Neuland mit seinem SchoggiEgge.

Michael Hunziker
Merken
Drucken
Teilen
Jürg Binder bietet Osterhasen sowie Truffes in speziellen Geschmacksrichtungen an.

Jürg Binder bietet Osterhasen sowie Truffes in speziellen Geschmacksrichtungen an.

Bild: mhu (5. März 2021)

Wenn Schokolade glücklich macht, dann machen Jürg und Sandra Binder glücklich. Eine Auswahl feinster, von Hand produzierter Schweizer Bruchschokolade bieten sie in ihrem SchoggiEgge in Mönthal an und neu – gerade rechtzeitig – auch Osterspezialitäten.

Ein angenehm leichter, süsser Duft liegt in der Luft im hellen Ladenlokal gleich neben der Gemeindeverwaltung an der Hauptstrasse. Jürg Binder überreicht einer Kundin zwei schmucke Holzkistli. In diesen befinden sich spezielle Truffes: Mandel-Zwetschgen beispielsweise, Glarner Berg-Geist mit einem Aprikosenlikör oder Magen­traes, eine alte Glarner Würz­mischung. Es handle sich um Geschmacksrichtungen, die nicht überall zu haben sind, sagt Binder.

Auf die Käufer warten daneben die in Reih und Glied fein säuberlich aufgestellten witzig-sympathischen Osterhasen von klein bis gross. Diese haben Binders nach ihren Wünschen giessen lassen und dann mit einer speziellen Verpackung – samt Glöcklein und Holzwolle – versehen. Die Schokolade stammt vom gleichen Hersteller wie die bekannte und beliebte Bruchschokolade im SchoggiEgge. «Etwas anderes kam nicht in Frage», hält Jürg Binder fest und ergänzt:

«Die Bedingung war, dass wir die gleiche Frische und eine optimale Qualität garantieren können. Das war mir wichtig.»

Mit dem Start des Osterhasen- und Truffes-Verkaufs ist er zu­frieden. Die ersten Bestellungen – sowohl von Firmen als auch von Privatpersonen – hätten nicht lange auf sich warten lassen. «Ich staune immer wieder, wie viele Leute uns finden», sagt er mit einem Lachen. Er hoffe nun, dass dieses Interesse anhalte.

Um die Catering-Branche macht er sich Sorgen

Binder macht keinen Hehl daraus, dass ihm die Coronakrise arg zu schaffen macht. Mit seiner Firma JB Catering ist er der Ansprechpartner bei Partyservice, bei der Organisation von Apéros, Hochzeiten und Familienfesten. Normalerweise. Denn tätig ist der 52-Jährige in einer Branche, die derzeit komplett brachliegt. «Ich kann und darf nicht arbeiten», stellt er fest. Und die Zukunft sei nach wie vor ungewiss, fügt er an:

«Das ist das Schwierige. Ich weiss nicht, was passiert. Wir müssen schauen, wie wir über die Runden kommen.»

Trotz Skepsis hofft er fest, dass er im Sommer den Catering-­Betrieb wieder hochfahren kann. «Es geht um die Existenz.» Im 2020 sei er mit einem blauen Auge davongekommen, blickt er zurück. Dieses Jahr aber sehe «wirklich» düster aus. «Den Verlust können wir nicht mehr wettmachen.» Verschiedene Anlässe sind schon abgesagt oder verschoben worden. «Mit Abstandsregeln und Maskenpflicht heiratet niemand», sagt Jürg Binder. Sorgen macht er sich um die ganze Branche: Betriebe müssen schliessen, Mitarbeitende springen ab, Lehrlinge können nicht ausgebildet werden.

Der Erfolg hat ihn selber überrascht

Unterkriegen lässt sich der umtriebige Geschäftsmann nicht, konzentriert sich stattdessen voll und ganz auf seinen SchoggiEgge. Begonnen hat er mit diesem vor rund einem Jahr. Mittlerweile hat er vier Verkaufswagen im Einsatz, bietet seine Spezialitäten an acht weiteren Standorten an. Der Erfolg, gibt er zu, habe ihn zuerst selber verblüfft. «Das hätte ich nicht geglaubt», sagt er mit einem Lachen. «Gute Schokolade ist offensichtlich gefragt.» Aber auch wenn er mit dem Schokoladenverkauf mehr als zufrieden sei, davon leben könne er nicht, gibt er zu bedenken.

Grosse und kleine Osterhasen warten auf Käufer.

Grosse und kleine Osterhasen warten auf Käufer.

Bild: mhu

Bereits beschlossen hat er, dass er ab Herbst – den Sommer hindurch stellt er den Schokoladenverkauf ein – wieder auf seinen SchoggiEgge setzen wird. Im Catering-Bereich seien die Unsicherheiten schlicht zu gross, begründet er.

Das letzte Weihnachtsgeschäft lief sehr gut, vom Ostergeschäft lässt er sich nun gerne überraschen. «Das ist Neuland für mich.» Wer seinem Laden einen Besuch abstatten will, dem rät er einen Blick auf die Website www.schoggiegge.ch/kiosk. Hier werden die Öffnungszeiten laufend aktualisiert.