Lupfig
«Glück und Unglück liegen manchmal nahe beieinander»: Der Loorhof kommt langsam wieder auf die Beine – jetzt lanciert das Team eine Aktion

Das Unwetter, welches am 30. April die Apfelplantage des Lupfiger Familienbetriebs heimsuchte, hat immensen Schaden angerichtet. Trotz allem sorgen zwei Ereignisse für Glücksgefühle.

Flavia Rüdiger
Drucken
Andreas Suter, Betriebsleiter vom Lupfiger Loorhof, zeigt wie viele Lücken in der Plantage zu sehen sind. In der Hand hält der Landwirt einen abgestorbenen Apfelbaum.

Andreas Suter, Betriebsleiter vom Lupfiger Loorhof, zeigt wie viele Lücken in der Plantage zu sehen sind. In der Hand hält der Landwirt einen abgestorbenen Apfelbaum.

Flavia Rüdiger

Der starke Hagelsturm am Samstag vor gut einer Woche richtete auf der Apfelplantage in Lupfig viel Schaden an. Mehrere tausend Jungbäume und vier Jahre harte Arbeit sind innert wenigen Minuten zerstört worden. Bereits nach dem Unwetter fanden sich zahlreiche Freiwillige auf dem Loorhof ein, um mit anzupacken, aber auch in der darauffolgenden Woche wuchs die Unterstützung weiter. Anfangs kamen zirka 30 Helfende pro Tag. Suter sagt:

«Wir sind immer noch überwältigt. Viele Velofahrende sowie Bekannte aus der Nachbarschaft zögerten keine Sekunde und haben uns tatkräftig unter die Arme gegriffen.»

Die Freiwilligen kämen nicht nur aus der direkten Umgebung, sondern seien teils von Gösgen oder von Mutschellen extra hergekommen. Es sei einfach unglaublich, wie sehr man an Positivität und Zuversicht gewinne, wenn man nicht allein ist.

Da viele Bäume fehlen, benötigt der Loorhof nun auch finanzielle Unterstützung.

Da viele Bäume fehlen, benötigt der Loorhof nun auch finanzielle Unterstützung.

Flavia Rüdiger

Die Freiwilligen jeden Alters arbeiteten in Gruppen zusammen. So kam man schnell und effizient voran. Unter anderem wurden zerbrochene Betonpfeiler aus dem Boden genommen oder man spannte Drähte, um den jungen Bäumchen Halt zu geben, sagt der Landwirt.

Die neuen Betonpfähle werden erst zwischen Juli und August geliefert. Bis dahin ist die Plantage ungeschützt und verwundbar. Jetzt geht es gemäss dem Betriebsleiter darum, die Wurzeln der jungen Pflanzen gut zu bewässern, sodass ein kräftiges Bäumchen wachsen kann.

Mehr Unterstützung wird benötigt

Zusätzlich zu der Hilfe auf der Apfelplantage kamen in der letzten Woche auch bereits einige Spenden zusammen. Neu kann man dem Hof für 25 Franken auch einen Apfelbaum spenden.

Viele Apfelbäume fielen dem Hagel zum Opfer. Noch immer lassen sich kaputte Bäume in den Plantagenreihen entdecken.

Viele Apfelbäume fielen dem Hagel zum Opfer. Noch immer lassen sich kaputte Bäume in den Plantagenreihen entdecken.

Flavia Rüdiger

Ungefähr 2000 Pflanzen müssen gemäss Suter noch eingekauft werden. Der Landwirt erzählt:

«Jemand hat sogar seine Fünfliber-Sammlung geplündert und uns damit über 100 Bäume finanziert.»

Da ein Schaden von rund 300'000 Franken zu decken ist, welcher von der Versicherung nur teilweise übernommen wird, kann bei Bedarf auch ein freier Betrag beigesteuert werden. Dies per IBAN-Nummer oder auch im Hofladen direkt über Twint oder bar.

«Überwältigende Solidarität und grosse Dankbarkeit»

Trotz allen Schwierigkeiten erhielt der Lupfiger Loorhof vor kurzem gute Neuigkeiten. Am 7. Mai fand die Bea, eine Schweizer Ausstellung für Gewerbe, Landwirtschaft und Industrie, in Bern statt. Dort nahmen das Hofteam an der Fruchtsaftprämierung «die goldene Presse» teil und gewannen mit ihrem geklärten Süssmost die Silbermedaille. Die Äpfel stammen von der letzten Ernte im vergangenen Herbst.

In Andreas Suter ringen die Glücksgefühle und die Niedergeschlagenheit miteinander.

In Andreas Suter ringen die Glücksgefühle und die Niedergeschlagenheit miteinander.

Flavia Rüdiger

Andreas Suter freut sich über den Erfolg in harten Zeiten. Er sagt: «Unglaublich, wie nahe Glück und Unglück beieinanderliegen.» Zusammen mit der «überwältigenden» Solidarität verspüre der Landwirt grosse Dankbarkeit sowie Hoffnung.

Spende: Aargauische Kantonalbank, IBAN-Nummer: CH42 0076 1504 6613 6200 1.

Aktuelle Nachrichten