Birrfeld

«Argovia Fäscht»-Besucher zu Boden gestossen und getreten – Polizei sucht Zeugen

Der junge Festivalbesucher wurde nach eigenen Angaben umgestossen und getreten. (Symbolbild)

Der junge Festivalbesucher wurde nach eigenen Angaben umgestossen und getreten. (Symbolbild)

Ein Unbekannter stiess am Argovia-Fest auf dem Birrfeld einen 20-Jährigen zu Boden und versetzte ihm einen Fusstritt. Dieser musste mit Gesichtsverletzungen ins Spital gebracht werden. Die Kantonspolizei sucht nun den Aggressor sowie Zeugen.

In der Nacht auf Sonntag meldete sich ein 20-jähriger Mann mit Gesichtsverletzungen bei der Sanität des Argovia Fäschts auf dem Birrfeld. Gegenüber der beigezogenen Polizeipatrouille gab der junge Mann an, dass er auf dem Festgelände im Bereich des Red Bull-Zelts von einem Unbekannten zu Boden gestossen worden sei. Anschliessend habe ihm dieser einen Fusstritt versetzt.

Bilanz Argovia Fäscht: Ein Verletzter im Spital

Bilanz „Argovia Fäscht“: Ein Verletzter im Spital

Ein 20-Jähriger musste sich im Krankenhaus behandeln lassen. Für die restlichen 40'000 Besucher verlief die Party des Jahres relativ ruhig.

Die Kantonspolizei Aargau, Stützpunkt Brugg (Telefon 062 / 835 85 00) hat die Ermittlungen zur Klärung der Straftat eingeleitet und sucht nun den Aggressor, welcher als ca. 22-jährig, 180 cm gross, mit blondem mittellangem Haar (zu einem Kamm frisiert) beschrieben wird sowie Zeugen. Zudem habe der Tatverdächtige einen Rucksack mit auffälligen neon orangen Bändeln getragen.

Aktuelle Polizeibilder:

Meistgesehen

Artboard 1