Lupfig

24-Jähriger baut betrunken Unfall – aufgebotene Hilfe ebenfalls alkoholisiert

Bei beiden Autolenkern war der Atemlufttest positiv. (Symbolbild)

Bei beiden Autolenkern war der Atemlufttest positiv. (Symbolbild)

Ein angetrunkener Autofahrer hat in der Nacht auf Freitag die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist in Lupfig gegen eine Mittelleitplanke geprallt.

Zum Unfall kam es nach 3 Uhr in der Nacht auf Freitag. Ein 24-jähriger Schweizer verlor in der Ausfahrt der A3 bei Lupfig die Kontrolle über sein Auto und prallte bei der Kreuzung in die Mittelleitplanke. Verletzt wurde er nicht, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt.

Es stellte sich jedoch heraus, dass der 24-Jährige stark alkoholisiert war. Der Mann musste sich einem Atemlufttest unterziehen, der einen Wert von 1,4 Promille ergab. Auch die Hilfe, die der Unfallfahrer aufgeboten hatte, war nicht nüchtern. Bei der 22-jährigen Kroatin wurde ein Wert von 0,6 Promille gemessen.

Beide Autolenker wurden bei der zuständigen Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. Die Führerscheine mussten sie zu Handen der Entzugsbehörde abgeben.

Aktuelle Polizeibilder vom März:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1