Bözberg
«2020 lernten wir zwei Extreme kennen»: Corona macht den Landfrauen einen Strich durch die Rechnung

Seit rund 90 Jahren gibt es die Landfrauen aus Bözberg. Corona machte ihnen in Zeiten der Pandemie aber mehr als nur einen Strich durch die Rechnung. Seit März ist das Vereinsleben massiv eingeschränkt.

Maja Reznicek
Merken
Drucken
Teilen
Das Rezept stammt von einer Börzberger Landfrau.

Das Rezept stammt von einer Börzberger Landfrau.

Zur Verfügung gestellt

Im Januar noch durften die Landfrauen aus Bözberg Jubiläum feiern. 90 Jahre sind bereits seit der Gründung des Vereins vergangen. Förderte dieser zu Beginn die Ausbildung von Bäuerinnen und pflegte das ländliche Kulturgut, bietet er heute laut seiner Website Frauen vom Land die Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen.

Seit März ist das Vereinsleben aber massiv eingeschränkt, wie Präsidentin Elisabeth Meer erklärt: «Von 15 Anlässen konnten wir drei durchführen.» Zu den abgesagten Veranstaltungen gehörten nicht nur Kurse im Handlettering oder Einmachen von Lebensmitteln, sondern auch gemeinsame Biketouren. Einige Outdoor-Anlässe fielen zusätzlich dem schlechten Wetter zum Opfer. Zuletzt wurde ein Adventsspaziergang kurzfristig abgesagt – wegen der neuen Verordnung des Bundes.

«In der Vergangenheit gab es bereits einschneidende Ereignisse»

«In diesem Jahr haben wir als Verein zwei Extreme kennen gelernt», sagt Meer. Zuerst habe man auf den grossen Erfolg von 90 Jahren Vereinsbestehen zurückblicken können. Danach kam die Pandemie. Die Präsidentin der Bözberger Landfrauen fügt an: «In der Vergangenheit gab es bereits einschneidende Ereignisse zu bewältigen: das Seuchenjahr 1938, der Kriegsausbruch 1939, die Mobilmachung, der Zweite Weltkrieg.»

Jetzt schränke die Pandemie im alltäglichen Leben die Freiheit etwas ein. Aber: «Frühere Generationen mussten mit viel mehr Einschränkungen klar kommen.» Man müsse lernen, mit der Situation umzugehen und mit Kreativität weiterhin Kontakt zu pflegen. In Anbetracht der Unsicherheit verzichtet Meer aber vorerst auf die Planung der Aktivitäten 2021 der Landfrauen. «Wenn es die Zeit erlaubt, werden wir spontan zu Spaziergängen einladen.»

Landfrauen-Fruchtguetzli

- 100 g Butter weich rühren

- 125 g Rohrzucker

- 1 Päckli Vanillezucker

- 1 Prise   Salz

- 1 Ei beigeben, rühren, bis Masse hell ist

- 50 g Kokosraspel

- 25 g  Baumnüsse gehackt

- 25 g Dörräpfel fein gewürfelt

- 25 g Dörraprikosen fein gewürfelt

- 25 g    Cranberrys fein gewürfelt alles beigeben, mischen

- 100 g    Mehl (evtl. glutenfrei)

- ½ Teel. Backpulver beigeben mischen

- 70 g     Cornflakes dazu rühren

- Etwas Puderzucker

Formen: mit Teelöffel kleine Häufchen mit genügend Abstand auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen.

Backen: Ofen vorheizen auf 200 Grad. Ca. 8 Minuten in der Mitte des Ofens backen, bis die Häufchen etwas zerlaufen und hellbraun sind.

Ausgekühlte Guetzli mit ein wenig Puderzucker bestäuben.

Rezept ergibt ca. 40 Stück.