Killwangen/A1

Nach Bremsmanöver: Autofahrer prallt in Lärmschutzwand und Leitplanke

Das Unfallauto: Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 10'000 Franken.

Das Unfallauto: Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 10'000 Franken.

Ein Automobilist krachte auf der A1 bei Killwangen zuerst in die Lärmschutzwand, dann in die Mittelleitplanke. Verletzt wurde beim Unfall am Dienstagabend niemand. Es entstand Sachschaden von zirka 10'000 Franken.

Zum Unfall kam es am Dienstag gegen 18.30 Uhr auf der Autobahn A1 auf der Fahrbahn in Richtung Zürich, wie die Kantonspolizei heute mitteilt.

Ein 31-jähriger Russe fuhr auf dem Normalstreifen, als der vor ihm fahrende 63-jährige Schweizer vom 1. Überholstreifen auf den Normalstreifen wechselte. Daraufhin habe der 31-Jährige gebremst und «die Kontrolle über das Fahrzeug» verloren. Er kollidierte mit der Lärmschutzwand, schlitterte über die Fahrbahn und prallte in die Mittelleitplanke.

Um abzuklären, ob der Autolenker Drogen oder Medikamente genommen hatte, hat die Kantonspolizei im Auftrag der zuständigen Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Zudem nahm sie dem Lenker den Führerausweis vorläufig ab.

Meistgesehen

Artboard 1