Mellingen
Der gesamte Gemeinderat tritt im Herbst zur Erneuerungswahl an

In Mellingen wurden die Amtsträger gefragt, ob sie im Herbst 2021, wenn im ganzen Kanton gewählt wird, erneut kandidieren. Das Resultat: Sämtliche Gemeinderatsmitglieder wollen sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung stellen.

Andreas Fretz
Merken
Drucken
Teilen
Tritt erneut an: Bruno Gretener (FDP) ist seit 20 Jahren im Gemeinderat. Seit 2006 ist er der Ammann Mellingens.

Tritt erneut an: Bruno Gretener (FDP) ist seit 20 Jahren im Gemeinderat. Seit 2006 ist er der Ammann Mellingens.



Sandra Ardizzone

Am 26. September 2021 finden in sämtlichen Aargauer Gemeinden die Gesamterneuerungswahlen für die Amtsperiode 2022/2025 statt. Gemäss Gemeindeordnung sind die Mitglieder von Gemeinderat (mit gleichzeitiger Wahl von Gemeindeammann und Vizeammann), Finanzkommission, Steuerkommission und Wahlbüro zu wählen.

In der 5900-Einwohner-Gemeinde Mellingen wurden die bisherigen Amtsinhaber angefragt, ob sie sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung stellen. Die Gemeinde teilt mit, dass sämtliche Mitglieder des Gemeinderats zur Wiederwahl antreten und ihr Amt weiter ausüben wollen.

Ammann Gretener ist seit 20 Jahren im Gemeinderat

Als Gemeindeammann Mellingens amtet seit 2006 Bruno Gretener (FDP). Der 54-Jährige, der seine Partei ebenfalls im Grossen Rat vertritt, ist seit 2001 im Gemeinderat im Reussstädtli. Vizeammann ist René Furter von der SVP. Die weiteren Gemeinderatsmitglieder, die erneut zur Wahl antreten, sind Roger Fessler (SVP), Beat Gomes (parteilos) und Györgyi Schaeffer (parteilos).

Von der Finanzkommission (fünf Mitglieder) verzichten Gaby Forss-Lenggenhager und Christian Buser auf eine erneute Wiederwahl. Für eine weitere Amtsperiode stellen sich Franziska Rubi, Stefan Knecht und Christian Renold zur Verfügung.

Sämtliche Mitglieder der Steuerkommission treten am 26. September für eine weitere Amtsperiode an. Es sind dies Otto Rubi, Pascal Graf, Patrick Maurer und Dieter Egloff (als Ersatzmitglied). Für das Wahlbüro werden Stina Forss und Florian Oeschger nicht mehr zur Wiederwahl antreten. Für eine weitere Amtsperiode stellen sich Lidia Aleo und Joshua Gloor zur Verfügung. Das Wahlbüro besteht aus zwei Mitgliedern und zwei Ersatzmitgliedern.

Die Anmeldefrist endet am 13. August

Die Anmeldefrist für den ersten Wahlgang der Gesamterneuerungswahlen ist der 13. August 2021. Ein allfälliger zweiter Wahlgang ist am 28. November 2021 vorgesehen. Aufgrund der Neuorganisation der Führungsstrukturen der Aargauer Volksschule sind diesmal keine Mitglieder für die Kreisschulpflege mehr zu wählen.