Badenfahrt

Die Jury hat entschieden: «usVers» ist die schönste Festbeiz

Besucher der Badenfahrt konnten via App ihre Lieblingsbeiz wählen. Diese Stimmen flossen in den Entscheid einer Jury ein. Gewonnen hat die Bücherbeiz «usVers».

"UsVers" gewinnt den Preis als schönste Badenfahrt-Beiz und darf sich über 10'000 Franken Preisgeld freuen. Den 2. Rang teilen sich Beetli Schmied, Kafi Royal und die Beiz "beschränkt". Sie erhalten jeweils 7000 Franken. Auf dem geteilten 3. Platz liegen die Hafenkneipe "Herr Schmidt", Cantina Kappelerhof, Le Durt, Leviathan und the Stage. Sie dürfen sich über je 3800 Franken Preisgeld freuen.

Einen wesentlichen Einfluss auf den Jury-Entscheid hatte die Meinung der Badenfahrtbesucher, die auf der Badenfahrt-App ihre Stimmen abgegeben haben. Das erklärt Jury-Mitglied Lukas Urech, im OK zuständig für die Festwirtschaften.

Festgestalterin Eliane Zgraggen, die der Jury ebenfalls angehört, erklärt: «In unseren Entscheid floss auch die Beurteilung mit ein, ob und wie das Motto ‹Versus› umgesetzt wurde. Insgesamt bin ich beeindruckt, wie schön und wie thematisch breit es aufgegriffen worden ist.»

Bei manchen Beiträgen sei das Motto sofort erkennbar, bei anderen immerhin beim Blick auf das Kultur- oder Kulinarikangebot. Bei einer Minderheit sei das Motto «Versus» zwar im ursprünglichen Beschrieb der Beiz aufgegriffen worden, in der Realität nun aber kaum auffindbar. Darum sei ein weiteres Kriterium für die Jury, ob das Beizenprojekt auch so realisiert wurde, wie es bei der Bewerbung um einen der begehrten Plätze angegeben worden war. Zgraggen verrät zuletzt, wo sie sich an der Badenfahrt am liebsten aufhält: «Im Gebiet ‹Polygon› an der Limmat ergänzen sich Beizen, Bühne, Fluss und Besucher zu einem wunderbaren Ensemble.»

Auch das "Badener Tagblatt" hat – unabhängig von der Jury – eine Liste der schönsten Beizen aufgestellt. Das Ergebnis sehen Sie in der Bildergalerie:

Meistgesehen

Artboard 1