Angriff

Deftige Schlägerei in Baden - wegen WC-Besuch

Angreifer in Baden

Angreifer in Baden

Weil ein Pärchen gemeinsam auf die Frauentoilette wollte, kam es zu einer schweren Auseinandersetzung. Das Opfer liegt im Spital.

Am Freitag kurz vor Mitternacht hielt sich ein 29-jähriger Schweizer mit seiner Begleiterin beim Bahnhof Baden, Metro-Shop, auf. Im Untergeschoss betrat die junge Frau die WC-Anlage. Später stiess ein weiteres Paar dazu, wovon die Frau ebenfalls das WC aufsuchte. Ihr männlicher Begleiter wollte ihr auf die Toilette nachfolgen. Der Freund der Frau, die zuerst die Toilette betreten hatte, versuchte dies zu verhindern. Die beiden Männer gerieten sich in die Haare. Zuerst verbal, dann aber ging es sehr tätlich weiter.

Der Täter (jener Mann, der seiner Freundin aufs WC folgen wollte), schlug mit zwei Faustschlägen auf das Opfer ein. Dieser fiel zu Boden, worauf der junge Angreifer seine Füsse zu Hilfe nahm und mit Fusstritten gegen den Kopf des Opfers stiess. Die beiden Frauen, welche inzwischen wieder dazukamen, konnten das Geschehene nicht verhindern. Der Tatverdächtige liess das Opfer verletzt zurück und entfernte sich mit seiner Begleiterin.

Polizei sucht den Täter

Der verletzte junge Mann wurde umgehend durch die Ambulanzbesatzung ins Spital eingeliefert. Die Fahndung der alarmierten Polizeipatrouillen nach der Täterschaft verliefen in der Nacht ohne Erfolg.

Die Kantonspolizei sucht den Täter, und hat hierfür eine Beschreibung veröffentlicht: 25 - 30 Jahre, 170 - 175 cm gross, vermutlich Schweizer, schlank, dunkelblonde kurze Haare, dunkle Lederjacke, helles Kapuzen-Shirt, Jeans, weisse Turnschuhe (siehe Bild). Er war in Begleitung einer jungen blonden Frau mit dunkler Kleidung. Unmittelbar nach dem Angriff kamen weitere junge Männer dazu. Es ist nicht ausgeschlossen, dass der Tatverdächtige in dieser Nacht als Mitglied einer Gruppe unterwegs war. (cls)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1