Torfeld Süd

FCA-Stadion verzögert sich weiter: Stadionverhinderer geht vor Bundesgericht!

Und wieder wird der Baubeginn des neuen Fussballstadions Torfeld Süd des FC Aarau verzögert. Eine Privatperson hat die mehrfach abgewiesene Beschwerde gegen den Neubau an das Bundesgericht weitergezogen – im letzten Moment.

Schlechte Nachrichten für den FC Aarau und seine Fans: Der Baubeginn des neuen Fussballstadions «Torfeld Süd» verzögert sicht weiter.

Die Privatperson, die schon mehrfach gegen den Neubau Beschwerde eingereicht hatte und mehrfach abgewiesen wurde, zieht die Beschwerde weiter an das Bundesgericht.

Die Beschwerde sei im letzten Moment eingereicht worden, wie Recherchen von Tele M1 zeigen. Auf Anfrage heisst es beim Bundesgericht, die Beschwerde sei am 2. Oktober eingegangen.

Stadiongegner geht vor Bundesgericht – ein Tiefschlag für den FC Aarau: «Wir sind enttäuscht, aber nicht überrascht», sagt FCA-Präsident Alfred Schmid.

Stadiongegner geht vor Bundesgericht – ein Tiefschlag für den FC Aarau: «Wir sind enttäuscht, aber nicht überrascht», sagt FCA-Präsident Alfred Schmid.

Verena Lauber, stellvertretende Sprecherin der Aargauer Gerichte, bestätigt, dass der Entscheid des Verwaltungsgerichts ans Bundesgericht weitergezogen wurde: «Heute Mittwoch Morgen ist die Eingangsanzeige des Bundesgerichts beim Verwaltungsgericht eingetroffen.»

Das Aargauer Verwaltungsgericht hatte Ende August eine Beschwerde der selben Person gegen die von der Stadt Aarau ausgestellte Baubewilligung abgewiesen. Es hatte die von den Behörden im Baubewilligungsverfahren durchgeführte Prüfung der Umweltverträglichkeit als rechtmässig beurteilt, vor allem was den Verkehrslärm und die Erschliessung betrifft.

Alfred Schmid, Präsident des FC Aarau, gibt zu, dass ihn der Weiterzug des Entscheids nicht überrascht. «Ich bin sehr enttäuscht, dass wir eine weitere Runde warten müssen. Doch mit den bisherigen Entwicklungen war damit zu rechnen.» Er betont, dass ein neues Stadion für die Zukunft des FC Aarau sehr wichtig sei, trotz des Abstiegs in die Challenge League. «Der FC Aarau benötigt ein neues Stadion, um längerfristig wieder in der Super League spielen zu können. Ohne neues Stadion ist in Zukunft kein Super League Fussball im Kanton Aargau mehr möglich.» 

Der Aarauer Stadtrat Lukas Pfisterer ist ob dieser Entwicklung ebenfalls enttäuscht. «Es ist schade für die Aarauer Sportbegeisterten sowie für den FC Aarau, dass der Bau des Stadions so hinausgezögert wird. Das Volk sprach sich für ein neues Stadion aus, hier wird versucht, den Volkswillen auf juristischem Weg zu untergraben.»

Für den weiteren Verlauf ist viel Geduld nötig. Pfisterer erklärt, wie es weiter geht: «Die Stadt Aarau als Baubewilligungsbehörde, der Regierungsrat und das Verwaltungsgericht als Beschwerdeinstanzen sowie die Bauherrschaft HRS werden nun voraussichtlich als nächstes zur Beschwerde eine Stellungnahme abgeben können.» Ein definitiver Entscheid sei frühestens im Frühjahr 2016 zu erwarten.

Bei der Bauherrin, der HRS Real Estate AG, ist man nicht überrascht: «Damit mussten wir rechnen», sagt Mediensprecher Sven Bradke. «Aber wir bedauern natürlich, dass die Angelegenheit jetzt auch noch vor das Bundesgericht geht – besonders, weil sich das Verwaltungsgericht schon sehr eindeutig dazu geäussert hat.» Man hoffe nun auf einen raschen Entscheid, denn: «Durch die erneute Verzögerung steigen auch die Kosten.»

Spatenstich: Herbst 2014...

Der Rechtsstreit verzögert das Projekt weiter. Der Spatenstich war ursprünglich für Herbst 2014 geplant gewesen. Das 10'000 Plätze zählende Fussballstadtion Torfeld-Süd kostet 36 Millionen Franken.

Im Mantel des neuen Stadions sollen ein Einkaufszentrum sowie Büros, Wohnungen und Räume für Detailhandel und Gastronomie untergebracht werden.

Zusammen mit dem neuen Fussballstadion soll im Gebiet Torfeld Süd - in einem ehemaligen Industriegebiet östlich des Bahnhofs Aarau - für 170 Millionen Franken ein völlig neuer Stadtteil entstehen. (sha/sda) 

Verwaltungsgericht weist Beschwerde gegen Aarauer-Stadion ab

31.8.2015: Das Verwaltungsgericht weist die Beschwerde gegen das Aarauer Stadion ab.

Torfeld Süd im Wandel:

Meistgesehen

Artboard 1