In der Nacht auf Donnerstag ist es in Aarau und Wildegg zu je einem Einbruch in Garagenbetriebe gekommen. Im Stadtteil Rohr drangen Unbekannte in einen grösseren Betrieb an der Hauptstrasse ein und durchsuchten es auf allen Stockwerken. Sie brachen mit grosser Gewalt mehrere Tresore und Schlüsselschränke auf. Kurz nach drei Uhr lösten die Einbrecher den Alarm aus, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt.

Als wenig später Polizisten eintrafen, sahen sie einen Mann in Richtung Wald davon rennen. Trotz Fahndung mit Polizeihund gelang den Tätern die Flucht. Sie dürften allerdings leer ausgegangen sein – hinterliessen jedoch beträchtlichen Sachschaden von rund 15'000 Franken.

In derselben Nacht wurde auch in Wildegg an der Hardstrasse in eine Garage eingebrochen. Die Täter rissen an einem Wagen auf dem Vorplatz die Kontrollschilder ab und montierten sie an einem grauen Citroën, den sie stahlen. Im Büro entwendeten sie ausserdem Bargeld in unbekannter Höhe und Autoschlüssel. Sie hinterliessen einen Sachschaden von rund 1000 Franken. Auch von ihnen fehlt bis jetzt jede Spur.

Die Kantonspolizei ermittelt. Sie prüft, ob und welche Zusammenhänge zwischen den Einbrüchen bestehen.

Aktuelle Polizeibilder:

(mwa)