Buchs

Brandsatz im Hauseingang: Jetzt wurde ein 24-jähriger Mann festgenommen

Die Kantonspolizei am Tatort in der Heinrich Wehrli Strasse in Buchs.

Die Kantonspolizei am Tatort in der Heinrich Wehrli Strasse in Buchs.

Im Fall des am Samstagabend gelegten Brandsatzes in Buchs führten die Ermittlungen der Kantonspolizei zu einem 24-jährigen Schweizer aus der Region.

Ein 24-Jähriger steht unter dringendem Tatverdacht, am Samstag einen Brandsatz bei einer privaten Liegenschaft in Buchs deponiert zu haben. Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau hat eine Strafuntersuchung eröffnet. Dies teilt die Kantonspolizei am Montag mit.

Die polizeilichen Ermittlungen führten am Sonntag zu einer Festnahme eines Tatverdächtigen. Am Sonntagnachmittag konnten Kantonspolizisten einen 24-jährigen Schweizer im Bezirk Aarau anhalten und festnehmen. Die zuständige Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau hat eine Strafuntersuchung eröffnet. Der Beschuldigte wurde inhaftiert. Die Staatsanwaltschaft wird beim Zwangsmassnahmengericht voraussichtlich Antrag auf Untersuchungshaft stellen. Der Tatablauf und das Motiv sind Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen. (mon)

Die Polizeibilder vom August 2019:

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1