Eine tadellose Organisation durch den TV Bellach, eine super Stimmung, sportliches Engagement und Fairplay prägten das Finalturnier. Die Gesamtverantwortliche im SOTV, Nadine Pfluger-Fischer (Neuendorf), stellte den teilnehmenden Mannschaften und insbesondere ihrer 20-köpfigen Crew ein super Zeugnis aus und war froh, dass der Final 2017 unfallfrei verlaufen ist. Weil der Regionalturnverband Olten-Gösgen derzeit keinen funktionsfähigen Vorstand hat und gemäss Entscheid des SOTV im „Dornröschenschlaf“ liegt, fehlten die Teams aus dem Niederamt. Es ist zu hoffen, dass sie 2018 wieder um die Medaillen kämpfen können. 

Weil weniger Mannschaften teilnahmen, war der Spielplan angepasst worden, es wurden keine Finalrunden gespielt. Das Niveau war aber wieder hoch, insbesondere bei der Kategorie Aktive, aber auch bei den älteren Mädchen und Knaben. Bei den Kleinen ging es auf dem Feld etwas ruhiger zu und her, jedoch nicht auf der Tribüne und am Spielfeldrand. Betreuer, Eltern und Fans liessen ihren Emotionen und guten Ratschlägen teilweise lautstark freien Lauf. Dermassen angespornt liefen die Kinder zu Höchstleistungen auf. 

Kategorie Jugend A (13 bis 15 Jahre)

In der Kategorie Mädchen A holte sich der TV Rüttenen nach 2015 erneut die Goldmedaille. Neu auf dem Podest war der TV Lüterkofen mit dem 2. Rang, der TV Hubersdorf gewann wie im Vorjahr Bronze. Bei den Knaben dieser Kategorie ging die Goldmedaille an den TV Hubersdorf. Die Leberberger verteidigten somit den Titel von 2016 erfolgreich. Silber holte sich der TV Rüttenen vor der JR Messen. 

Kategorie Jugend B (10 bis 12 Jahre)

Seit 2014 heisst in der Kategorie Mädchen B der Sieger TV Hubersdorf, auf dem 2. Rang folgte der TV Günsberg vor dem TV Rüttenen. In der Kategorie Knaben B konnte der TV Lüterkofen über Gold jubeln, gefolgt von der JR Hubersdorf mit Silber und der JR Messen mit Bronze. 

Kategorie Jugend C (bis 9 Jahre)

In der Kategorie Mädchen C tauschten Rüttenen und Messen gegenüber dem letzten Jahr die Plätze. Der TV Rüttenen gewann Gold, vor dem TV Egerkingen 1 und dem TV Messen 1. Bei den Knaben C standen die Jungs des TSV Kestenholz ganz oben, gefolgt vom TV Egerkingen 1 und dem TV Lüterkofen.

Damen und Herren

Die Damen aus Hubersdorf holten nach 2016 erneut Gold und verwiesen ihre starke Konkurrenz aus Messen und Biezwil auf die weiteren Podestplätze. Anders bei den Männern, dort lässt der TV Messen seit 2015 keinem anderen Team die Chance auf Gold. Silber ging dieses Jahr an den TV Oberbuchsiten und Bronze an den TV Hubersdorf. 

Das nächste Finalturnier findet am 17./18.3.2018 statt. Der Austragungsort ist noch nicht definitiv, es könnte aber wieder einmal Olten sein.