Erst vor wenigen Tagen wurde das Nacktwandern offiziell verboten. Doch für alle FKK-Fans hat Patrik Stöckli, Gründer und CEO der Erotik Markt-Filialen, rechtzeitig zum Weihnachtsfest eine besinnlich-fragliche Bescherung. Denn in seiner Erotik-Filiale in Egerkingen findet am kommenden Freitag zwischen 19 und 22 Uhr zum ersten Mal in der Schweiz ein Nackt-Shopping statt.

«Knisternde Nächstenliebe spüren»

Doch nicht nur Nackt-Wanderer sind dazu nackig eingeladen, sondern auch alle anderen Blüttler, die Lust an der Erotik haben, wie Stöckli ausführt. «Warum sich nicht einmal beim Shoppen antörnen und die knisternde Nächstenliebe aller Anwesenden spüren?»

Beim Nackt-Shopping gibt es übrigens auch Handfestes: Es locken Rabatt auf alle Einkäufe, ein Gläschen Sekt, um die letzten Hemmungen zu verlieren und, wen wunderts, viele sexy Verkäuferinnen. Ob der Chef persönlich auch anwesend sein wird, ist unbekannt. (mgt/ram)